Roboter-Kommissionier-System, Bild: Datalogic

In der Automobilindustrie kann die Datalogic-Guidance-Lösung in einem Roboter-Kommissionier-System eingesetzt werden. Dabei erfasst die E182-Kamera die Automotiveteile und übermittelt die genauen Positionsangaben an den Roboter weiter. Bild: Datalogic

Für gewöhnlich wird industrielle Bildverarbeitung in Robotersystemen für Pick-and-Place-Aufgaben integriert. In vielen Fällen muss ein Objekt auf einem Förderband erkannt und gegriffen werden. In dieser Anwendung kann die Position von Objekten immer unterschiedlich ausfallen.

Wenn es hingegen um eine extrem präzise Objektlokalisierung geht, ist das Objekt immer in einer bestimmen Position platziert und das Vision-System hilft, die Genauigkeit der Greifaufgabe des Roboters zu verbessern.

Vision-Systeme für die Objektkoordinaten

In allen Anwendungen liefern Vision-Systeme der Roboterführung die tatsächlichen Objektkoordinaten. Vision-Guidance-Systeme benötigen eine Kalibrierung mit dem Roboter, um eine saubere Positionierung sicherzustellen, wenn der Roboter seine Aufgabe ausführt.

Der Prozess der Kamera-Kalibrierung besteht aus dem Abgleichen des Roboters mit dem Vision-Bereich, sodass der Roboter versteht, was die Kamera sieht. Die Kamera-Kalibrierung erfolgt über die Linse und die perspektivische Projektion. Die Objektivparameter ergeben sich aus der optischen Ungenauigkeit der Linse, während perspektivische Verzerrung auftritt, wenn die Kamera nicht perfekt über dem Objekt ausgerichtet ist.

Softwareplattform für Vision-Applikationen

Kamera in Lasermarkierungsmaschine, Bild: Datalogic
Die Kameras der M-Serie ermöglichen eine schnelle Integration von Bildverarbeitungslösungen. Mithilfe von zwei Visionsystemen wird das Objekt in die richtige Position zur automatischen Lasermarkierung gebracht. Bild: Datalogic

Anbieter von Vision-Systemen bietet Datalogic Lösungen für Roboter-Vision-Guidance-Anwendungen. Innovative Einstellungsmöglichkeiten zur Kalibrierung der Kamera sind in der extrem leistungsfähigen Impact Software Suite enthalten.

Die Softwareplattform für die Entwicklung von Vision-Applikationen ermöglicht es den Anwendern, ihre Roboter in wenigen Schritten zu kalibrieren, Objektivparameter und perspektivische Verzerrungen zu korrigieren.

Ein Beispiel einer Datalogic-Roboter-Guidance-Lösung in der Automobilbranche ist ein Roboter-Kommissionier-System. Es beruht auf einem Vision-System, das aus einer E182-Kamera besteht, die mit einem MX-E20 Vision-Prozessor verbunden ist sowie aus einem Industrieroboter.

Gig-E-Kamera für die Lokalisierung

Die E182 ist eine Gig-E-Kamera mit 2MP-Auflösung, ausgestattet mit einer zwölf Millimeter C-Mount-Linse. Die Kamera ist direkt über der Schale mit den Teilen montiert. Sie lokalisiert die Automotive-Teile und übermittelt die Information der Positionierung an den Roboter. Die Kommunikation zwischen dem Roboter und dem Vision-System basiert auf einem TCP/IP-Protokoll.

Der Roboter schickt eine TCP/IP-Nachricht, welche das Vision-Gerät aktiviert. Somit kann der Roboter die Information über die Lage des Teils abrufen. Das Beleuchtungssystem besteht aus einer einzelnen LED-Linear-Array-Beleuchtung, die in einer Standard-Hellfeld-Konfiguration installiert wurde. hei

Technik im Detail

Die Vision-Kamera E182 ist eine Gig-E-Kamera mit 2MP-Auflösung und einer zwölf Millimeter C-Mount-Linse. Bild: Datalogic

E100-Kamera-Serie

Die E100-Serie verfügt über einen hochmodernen CMOS Bildsensor in Graustufen oder in Farbe und unterstützt Standardanschlüsse für Vision-GigE. Das kleine Gehäuse ermöglicht einfache Installationen, auch an Orten mit begrenztem Platz. Die E100-Serie ist die ideale Lösung für die schnelle Integration von Embedded Vision-Systemen und bietet ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Die hohe Auflösung und Bildrate garantieren überragende Bilderfassung für die Bewältigung von komplexen Bildverarbeitungs-Anwendungen. Eigenschaften und Vorteile:

  • VGA bis 5MP Auflösung, in Graustufen oder Farbe
  • CMOS Bildsensoren für Leistung in Hochgeschwindigkeit
  • Power over Ethernet (PoE) garantiert minimale Verdrahtung und einfache Installation
  • Kompaktes Gehäuse (29 mm x 29 mm x 60 mm) für die Montage in beengten Platzverhältnissen
  • Die hohe Bildrate sorgt für hohe Aufnahmeraten von bis zu 300 Bildern pro Sekunde (fps)
  • Trigger- und Strobe-I/O bieten eine flexible Integration.