Projektkameraserie, Bild: IDS

Projektkameraserie mit CMOS-Sensoren IMX178 und IMX290 von Sony. Bild: IDS

Mit der neuen Generation seiner USB3-uEye-LE-Serie konzentriert sich IDS auf das Wesentliche einer Industriekamera: Klein, kostengünstig und ausgestattet mit erstklassigen Sensoren. Dank minimaler Abmessungen (36 mal 36 Millimeter) lässt sich die
USB-Kamera sehr platzsparend integrieren. Sie wird in verschiedenen Varianten zur Verfügung stehen: als Einplatinenkamera ohne Objektivhalter, als Einplatinenkamera mit S-Mount oder mit CS-/C-Mount sowie als Gehäuseversion mit CS-/C-Mount Objektivanschluss.

Der Typ-C-USB-Anschluss ist der erste Entwicklungsschritt in Richtung USB 3.1. Passende Kabel mit beidseitig einsteckbarem USB-Stecker werden als Zubehör angeboten. In der Platinenvariante steht zudem eine zehnpolige Buchse mit zwei GPIOs, Trigger und Blitz sowie I2C-Bus zur Ansteuerung externer Geräte zur Verfügung. Vor allem die Einplatinenkameras dieser Reihe empfehlen sich als Basis für OEM-Projekte.

Den Auftakt der Serie mit CMOS-Kameras bildet die UI-3860LE mit dem IMX290 von Sony. Der Rolling-Shutter-Sensor bietet eine Auflösung von zwei Megapixeln (1936 mal 1096 Pixel, Full HD: circa 120 frames per second) und richtet sich an Kunden mit hohen Anforderungen an Bildqualität und Geschwindigkeit. Der lichtempfindliche BSI-Sensor aus Sonys Starvis-Serie ist für Anwendungen im Kleingerätebau, Machine Vision, in der Messtechnik, Medizin und Mikroskopie geeignet.

Als weiteren CMOS-Sensor implementiert das Unternehmen den hochauflösenden IMX178 von Sony: Der Rolling-Shutter-Sensor bietet eine Auflösung von sechs Megapixeln (3088 mal 2076 Pixel) bei Bildraten bis etwa 60 frames per second. Das Modell UI-3880LE ist besonders geeignet für Visualisierungsaufgaben, die eine hohe Detailgenauigkeit erfordern, wie zum Beispiel für Anwendungen im Bereich der Verkehrstelematik (Intelligent Transportation Systems, ITS). Der BSI-Sensor aus Sonys Starvis-Serie wird einer der lichtempfindlichsten Sensoren im Portfolio des Kameraherstellers. Aufgrund seines 1/1.8" Formats wird eine breite Palette von Objektiven für die USB-Industriekamera zur Verfügung stehen.

Die dazugehörige IDS Software Suite ist ein identisches Softwarepaket für alle Kameramodelle von IDS, egal ob mit USB 2.0-, USB 3.0- oder GigE-Anschluss. Mit ihr behalten Anwender ihre Einstellungen bei einem etwaigen Modellwechsel bei,
ohne Programmcodes ändern zu müssen.jl