Infrarotkamera Optris PI 05M, Bild: Optris

Infrarotkamera Optris PI 05M, Bild: Optris

Infrarotkamera: Messung der IR-Strahlung im Spektralbereich

Die Infrarotkamera Optris PI 05M von Optris hat einen Messbereich von 900 bis 2000 °C und eine Auflösung von 764 x 480 Pixel. Durch den Spektralbereich minimiert sie Messfehler bei unbekannten oder sich verändernden Emissionsgraden. Damit kann man Oberflächen bis 2000 °C messen, und das durchgängig ab 900 °C. Zusätzlich gibt es auch einen direkten Echtzeit-Analog-Ausgang mit einer ebenfalls frei positionierbaren 8 x 8-Pixel-Region. Die Kamera misst IR-Strahlung im Spektralbereich zwischen 500 und 540 nm und ist geeignet für alle Laserbearbeitungsprozesse, da Strahlung oberhalb 540 nm hervorragend geblockt wird. Die im Metallbereich üblichen Dioden-Laser im Bereich 900-1030 nm oder der Nd:YAG-Laser bei 1064 nm haben somit keinen störenden Einfluss auf die Messung.

Digitalkamera: Kameraplattform für Machine-Vision-Anwendungen

Kameraplattform, Bild: Allied Vision
Kameraplattform, Bild: Allied Vision

Die Digitalkameras von Allied Vision wurden für Embedded Vision-Anwendungen konzipiert und erfüllen die Standards der Bildverarbeitung für Machine Vision-Anwendungen. Dafür hat das Unternehmen eine eigene System-on-Chip-Lösung entwickelt. Die Alvium-Technologie besteht aus einem proprietären Chipdesign für hochentwickelte digitale Bildverarbeitung. Indem Aufgaben im Bereich Bildkorrektur und -optimierung vom Host zur Kamera übertragen werden, können Systemingenieure die CPU-Kapazität des Host-Prozessors für anspruchsvollere Bearbeitungsaufgaben nutzen. Die ersten Kamerafamilien, die auf dieser Plattform basieren, sind die 130er- und 140er-Serien. Sie sind mit MIPI CSI-2 and USB3 Vision-Schnittstelle und einer großen Auswahl an Sensoren erhältlich.

Profilscanner: Messung und Fehlerinspektion in X- Y- und Z-Richtung

Profilscanner, Bild: EVT
Profilscanner, Bild: EVT

Die Eyevision 3D von EVT besitzt einen Befehlssatz, um Profile zu scannen, darauf Messungen durchzuführen und auf Fehler zu inspizieren. Dabei wird von den aufgenommenen Punkten nicht nur die X- und Y-Richtung bestimmt, sondern auch die Position in Z-Richtung. Die Laserlinie tastet das Objekt ab und es wird entlang der Laserlinie ein Bild aufgenommen und ein Profil ausgegeben. Benötigt wird die Profil-Messung für verschiedene Bereiche der Produktfertigung während des Produktionsprozesses oder bei der Qualitätssicherung. Die Ausführung der Kleberaupe ist entscheidend für die Qualität in Industrien wie Automotive oder Elektronikindustrie. Der Laserstrahl erfasst den Klebstoffstrang und die EyeVision 3D Software berechnet aus dessen Dimensionen die Breite, Höhe und Fläche der Klebenaht. bj