ET-208 Operator Interfaces mit Schutzart IP69, Bild: Stahl HMI Systems

ET-208 Operator Interfaces mit Schutzart IP69, Bild: Stahl HMI Systems

Die für die Zonen 1 und 21 zugelassenen Operator Interfaces ET-208 mit 7-Zoll-Widescreen und einer gehärteten Glasoberfläche sind frontseitig mit Schutzart IP69 geschützt. Damit erfüllen sie die FDA-Anforderungen an Reinraumtauglichkeit, weil sich die Bedienfront mit Hochdruckreinigern säubern lässt. Die HMIs verfügen über ein V2A-Edelstahlgehäuse. Sie sind korrosionsbeständig mit Zertifizierung nach ISA-S71.04-1985, Schärfegrad G3, gemäß EN 60068-2-6. Sie sind universell einsetzbar und können bei Umgebungstemperaturen von -40 °C bis +65 °C betrieben werden. Das lichtstarke Display und eine Antireflexbeschichtung sorgen im Außeneinsatz und bei starkem Lichteinfall für gute Ablesbarkeit. Die HMIs verfügen über Schnittstellen für Industrial Ethernet, RS-422/RS-485 sowie optional WLAN. Standardmäßig werden sie mit Windows Embedded Compact 7 als Betriebssystem eingerichtet. Mit der angebotenen Software SPSPlusWIN lassen sich Screens, Prozessverbindungen und Meldungen für die HMI-Geräte flexibel erstellen und bearbeiten. bj