Mit verbesserten High-End-Steuerungen in der XCx-Baureihe erweitert Schleicher Electronic seinen

Mit verbesserten High-End-Steuerungen in der XCx-Baureihe erweitert Schleicher Electronic seinen Systembaukasten für durchgängige Steuerung. (antriebspraxis)

Mit verbesserten High-End-Steuerungen in der XCx-Baureihe erweitert Schleicher Electronic seinen Systembaukasten für durchgängige Steuerung. Die Modelle der XCx-Baureihe zeichnen sich aus durch Synchronisation der SPS- und CNC-Einheiten, die durch einen gemeinsamen Variablenspeicher der logischen Einheiten erreicht wird. Jetzt hat Schleicher mit den Modellen XCx 400 und XCx 800 Erweiterungen der Bautypen 300, 500 und 700 geschaffen, deren komfortable Ausstattung hohen Ansprüchen gerecht werden sollen. Zu den Neuheiten der XCx 800, mit der sich bis zu 32 Achsen steuern lassen, zählen die Sercos-III-Schnittstelle und ein Vollgrafik-Display mit Klartext-Anzeige für einfachere Diagnose. Die XCx 400 ist eine kostengünstige Steuerung für bis zu acht interpolierte Achsen. Sie   bietet im Vergleich zur Vorgängerversion XCx 300 unter anderem einen größeren Arbeitsspeicher und höhere Rechengeschwindigkeit.

Technische Details

  • neue USB-Anschlüsse
  • CNC- und SPS-Funktionen kombiniert
  • XCx 800 für bis zu 32 Achsen
  • XCx 400 für 8 Achsen