Das SONOSCREEN ST10 eignet sich für die zerstörungsfreie Materialprüfung an Kunststoffen,

Das SONOSCREEN ST10 eignet sich für die zerstörungsfreie Materialprüfung an Kunststoffen, Metallen, Keramiken sowie Verbundwerkstoffen und überzeugt durch seine intuitive Menüführung

Sonotec wird in diesem Jahr erstmals mit einem eigenen Stand an der Europäischen Konferenz für zerstörungsfreie Materialprüfung (ECNDT) teilnehmen. Auf der vom 6. bis 10. Oktober 2014 in Prag stattfindenden Fachmesse präsentieren die Hallenser Ultraschallspezialisten ihr mobiles ZfP-Ultraschallprüfgerät SONOSCREEN ST10, das mit zahlreichen neuen Funktionalitäten punkten kann, sowie eine neue stationäre Kleinprüfanlage für die zerstörungsfreie Materialprüfung.

Auf der Fachmesse stellt Sonotec die neue verbesserte Version des mobilen Ultraschallprüfgeräts SONOSCREEN ST10 vor. Das strikt nach ergonomischen und funktionalen Aspekten konzipierte Prüfgerät ist für alle gängigen Ultraschallprüfungen von der Schweißnahtprüfung, über die Wanddickenmessung bis zur Detektion von Ungänzen wie unsichtbaren Rissen, Einschlüssen, Lunkern und anderen Diskontinuitäten in Metallen, Kunststoffen, Keramiken und Verbundwerkstoffen einsetzbar. Es besticht nach der Optimierung durch verbesserte Funktionalitäten wie:

•    ein neues Energiekonzept mit auswechselbarem Akku,
•    eine verbesserte Empfängerelektronik, die für ein optimiertes Signal-Rausch-Verhältnis sorgt,
•    zusätzliche Softwarefunktionen für eine noch komfortablere Bedienung sowie
•    einen modifizierten Tragegriff, der das Einstellen der Griffposition erleichtert und einen sicheren Transport gewährleistet.

Optional erhältlich ist zusätzlich eine Trage- und Schutztasche, dank der das Gerät bequem mit dem Rückengurt getragen werden kann. Dies sorgt für ermüdungsfreies Arbeiten bei Langzeitprüfungen. Darüber hinaus zeichnet sich das SONOSCREEN ST10 durch die bekannten entscheidenden Vorteile aus: Das Gerät verfügt über das größte Display seiner Klasse und das Aluminiumgehäuse gewährleistet unter anderem, dass die Anforderungen der Schutzklasse IP66 erfüllt werden. So ist sichergestellt, dass Elektronik und sensible Gerätebestandteile zuverlässig gegen Staub, Berührung und starkes Strahlwasser geschützt sind. Die Bedienung erfolgt dank klarer Menüstruktur intuitiv. Das Gerät verfügt zudem über einen kraftvollen 400 V-Rechtecksender, 2 GB Datenspeicher sowie eine Software zur einfachen und schnellen Generierung von Prüfprotokollen. Professionellen Support garantiert der Hersteller.

SONOSCREEN ST10

Das SONOSCREEN ST10 eignet sich für die zerstörungsfreie Materialprüfung an Kunststoffen, Metallen, Keramiken sowie Verbundwerkstoffen und überzeugt durch seine intuitive Menüführung

Die Kleinprüfanlage zur zerstörungsfreien Ultraschallprüfung von Verbundwerkstoffen aus kohlenstoff- bzw. glasfaserverstärkten Kunststoffen (CFK, GFK), Stahl und Aluminium wurde speziell für Untersuchungen im Labor konzipiert. Durch die Kombination von neu entwickelten Prüfköpfen sowie einem leistungsstarken rauscharmen Verstärker und einem neuartigen Ultraschallsender ermöglicht die Prüfanlage die luftgekoppelte Untersuchung von stark dämpfenden Materialien wie Kunststoffen bzw. Verbundmaterialien. Dabei gelangen die Ultraschallimpulse koppelmittelfrei durch die Luft in das zu prüfende Material. Die Prüfanlage macht Fehlstellen in der Klebeverbindung, Einschlüsse und Inhomogenitäten an den Fügestellen oder im Material sichtbar und eignet sich damit unter anderem im Leichtbau zur Kontrolle der Verklebungen von Aluminium und CFK bzw. GFK.

Der Einsatz eines 3-Achs-Portalsystems ermöglicht die zweidimensionale Untersuchung der Proben. Eine eigens entwickelte Ansteuer- und Auswertesoftware, die auf einem Standard-PC installiert werden kann, ermöglicht eine farbkodierte Darstellung der untersuchten Fläche in Echtzeit auf dem Bildschirm. Die modulare Gestaltung der einzelnen Komponenten macht die gesamte Anlage sehr flexibel. Die Sende- und Empfangselektronik ist in der Basisvariante zweikanalig ausgelegt, kann aber beliebig erweitert werden. Auf diese Weise können auch mehrkanalige Prüfungen realisiert werden. Angepasste Bewertungsalgorithmen sollen in Zukunft auch eine automatische Klassifizierung der Prüflinge ermöglichen.

Interessierte Messebesucher finden Sonotec am Stand 81 im Prager Congress Center.

www.sonotec.de