Universal Robots_Helmut Schmid_General Manager Western Europe, Bild: Universal Robots

Helmut Schmid von Universal Robots freut sich über die neuen Anwednungsfelder. Bild: Universal Robots

Ab sofort dürfen die kollaborierenden Leichtbauroboter von Universal Robots auch in Spezialumgebungen zum Einsatz kommen: Nach einer erfolgreichen Prüfung auf ihre Reinraumtauglichkeit gemäß VDI 2083-9.1 hat der TÜV Süd den Roboterarmen des dänischen Pioniers in der Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK) sowie der dazugehörigen Controller Box die Zertifizierung für Reinraumanwendungen verliehen. In Übereinstimmung mit der Industrienorm ISO 14644-1 sind die Roboter UR3, UR5 und UR10 ab sofort weltweit für die Nutzung in Reinraumumgebungen der Reinraumklasse ISO 5 zugelassen, die Controller Box für die Reinraumklasse ISO 6.

„Diese Zertifizierung eröffnet eine Vielzahl von neuen Anwendungsmöglichkeiten für unsere Roboter“, sagt Helmut Schmid, General Manager Western Europe bei Universal Robots. „Somit hat Universal Robots wieder einen wichtigen Schritt auf seinem Weg getan, die Automatisierung dank leicht bedienbarer, kollaborierender Lösungen über alle Anwendungsfelder hinweg Unternehmen aller Branchen und Größen zugänglich zu machen.“

Die Prüfsiegel des TÜV Süd für die Roboterarme und Controller Box von Universal Robots ermöglichen den Einsatz von UR-Robotern künftig überall dort, wo besondere Reinheits- und Hygienefaktoren, wie Partikelemission, leicht zu reinigende Oberflächen und extreme Zuverlässigkeit, die ausschlaggebenden Kriterien für präzise Automation sind. Helmut Schmid fasst zusammen: „Nachdem ihre Reinraumtauglichkeit nun zertifiziert ist, können unsere UR-Roboter ab sofort vermehrt in der Laborautomation sowie generell in der Medizin- und Pharmaindustrie zum Einsatz kommen. Auch Reinraum-Applikationen in der Lebensmittelindustrie, der Microchip- und Halbleiterfertigung sowie in der Elektro- und optoelektronischen Industrie können jetzt mit unseren Robotern umgesetzt werden.“