Prüfung der Oberfläche und Kontur von Asphären, Bild: Mahr

Prüfung der Oberfläche und Kontur von Asphären, Bild: Mahr

Dies verbessert und beschleunigt die Qualitätssicherung von Asphären, lässt frühzeitig Abweichungen der Toleranzen erkennen und vermeidet aufwendige Nachbearbeitungen. Mit nur einem Messplatz werden Kontur und Rautiefe unterschiedlichster rotationssymmetrischer Asphären, deren Fassung, Zylinderlinsen sowie Gehäusekomponenten gemessen – es sind keine weiteren Investitionen notwendig. Die taktile Messtechnik erlaubt auch die 2D- und 3D-Messung von optisch rauen Oberflächen, sodass schon früh im Produktionsprozess (Schleifen) geprüft und die Fertigung korrigiert werden kann. Die vertikale Auflösung von 0,8 nm und Formabweichungen von < 100 nm (2D) bzw. < 200 nm (3D) garantieren Optikproduzenten eine exakte Wiedergabe ihrer Linsen. Die 3D-Variante ermöglicht ergänzend die Messung der Topografie. Die aktive vertikale Tastarmsteuerung ermöglicht das Messen von unterbrochenen Flächen. bj