Gasdetektor_ps200

Das Gerät ist leicht und robust und eignet sich daher ideal als Schutz bei Heißarbeiten und in geschlossenen Räumen. Bild: Tyco Life Safety Products

Bis zu vier gefährliche Gaszustände kann der PS200 gleichzeitig überwachen und anzeigen und dabei alle möglichen Kombinationen aus Methan, Sauerstoff, Kohlenmonoxid, Schwefelwasserstoff und einer großen Bandbreite flammbarer Gase erfassen. Die Bedienerschnittstelle und Kalibrierung funktionieren intuitiv und unkompliziert durch Hin- und Herschalten mit einfachen Funktionstasten. Bei normalem Betrieb werden auf dem großen LCD-Bildschirm die Akkulaufzeit und die Gaskonzentration in Echtzeit angezeigt, doch in Gefahrensituationen wird der Benutzer durch drei Alarmfunktionen gewarnt: Vibration, rot blinkende LEDs und Signalton. Zur Gewährleistung der höchstmöglichen Personensicherheit ist der PS200 ferner mit einem Unfall- oder Bewegungssensor ausgestattet, der die Alarmfunktionen aktiviert, wenn das Gerät nicht zur voreingestellten Zeit bewegt wird. Weitere Funktionen umfassen eine optionale eingebaute Fernprobenahmepumpe für den Zugang zu engen Räumen, einen Bildschirm mit manueller Hintergrundbeleuchtung für schlechte Lichtverhältnisse, eine Funktion zur Einrichtung einer individuellen Identifikationsnummer, die Anzeige des nächsten Kalibriertermins und eine Datenprotokollierfunktion, die sich mittels USB-Anschluss auf einen Computer herunterladen lässt. Weiteres Zubehör, das separat erhältlich ist, umfasst eine automatische Stoßtest- und Kalibrierstation, ein Ladegerät für fünf Instrumente und eine Auswahl an verschiedenfarbigen Behältern und Hüllen. ssc