• Anlagenvisualisierung der Zukunft: Auf dem ABB-Stand durften Besucher einen Blick durch die Augmented-Reality-Brille Hololens von Microsoft wagen. Nach einer Definition des VR-Spezialisten Bandara meint Augmented Reality die computergestützte Erweiterung der menschlichen Wahrnehmung der Realität. Im engeren Sinne ist damit meistens die Einblendung von visuellen Zusatzinformationen oder Objekten auf einem entsprechenden Gerät gemeint. Bild: ke NEXT

    Anlagenvisualisierung der Zukunft: Auf dem ABB-Stand durften Besucher einen Blick durch die Augmented-Reality-Brille Hololens von Microsoft wagen. Nach einer Definition des VR-Spezialisten Bandara meint Augmented Reality die computergestützte Erweiterung der menschlichen Wahrnehmung der Realität. Im engeren Sinne ist damit meistens die Einblendung von visuellen Zusatzinformationen oder Objekten auf einem entsprechenden Gerät gemeint. Bild: ke NEXT

  • Die Oculus Rift ist eine Virtual-Reality-Brille: Durch das verzögerungsfreie Umsehen in 360 Grad dank Head Tracking, hohen Display-Auflösungen und qualitativ hochwertigen 3D-Bildern mit entsprechend hoher Bildrate fühlt sich der Betrachter mittendrin statt nur dabei: Zu testen gab es die Rift bei Teamtechnik. Bild: ke NEXT

    Die Oculus Rift ist eine Virtual-Reality-Brille: Durch das verzögerungsfreie Umsehen in 360 Grad dank Head Tracking, hohen Display-Auflösungen und qualitativ hochwertigen 3D-Bildern mit entsprechend hoher Bildrate fühlt sich der Betrachter mittendrin statt nur dabei: Zu testen gab es die Rift bei Teamtechnik. Bild: ke NEXT

  • Mit dem Multiachs-Servosystem AX8000 von Beckhoff lassen sich mehrkanalige Antriebslösungen aufbauen. An das zentrale Einspeisemodul wird die benötigte Anzahl von ein- oder zweikanaligen Achsmodulen angereiht. Die Verbindung der Module erfolgt schraub- und werkzeuglos über das eingebaute Schnellverbindungssystem AX-Bridge auf Federzug-Klemmbasis. Die Einachs- und Doppelachsmodule können wahlweise mit STO oder Twinsafe (antriebsintegrierte Sicherheitsfunktionen) ausgestattet werden. Bild: ke NEXT

    Mit dem Multiachs-Servosystem AX8000 von Beckhoff lassen sich mehrkanalige Antriebslösungen aufbauen. An das zentrale Einspeisemodul wird die benötigte Anzahl von ein- oder zweikanaligen Achsmodulen angereiht. Die Verbindung der Module erfolgt schraub- und werkzeuglos über das eingebaute Schnellverbindungssystem AX-Bridge auf Federzug-Klemmbasis. Die Einachs- und Doppelachsmodule können wahlweise mit STO oder Twinsafe (antriebsintegrierte Sicherheitsfunktionen) ausgestattet werden. Bild: ke NEXT

  • Mit den E-Motion-Butterflies hat Festo den grazilen und beweglichen Flug von Schmetterlingen technisch umgesetzt. Damit die ultraleichten Flugobjekte nicht miteinander kollidieren, werden sie von einem Indoor-GPS koordiniert, das auch als Leit- und Monitorsystem in der Produktion der Zukunft, der Industrie 4.0, zum Einsatz kommen könnte. Bild: ke NEXT

    Mit den E-Motion-Butterflies hat Festo den grazilen und beweglichen Flug von Schmetterlingen technisch umgesetzt. Damit die ultraleichten Flugobjekte nicht miteinander kollidieren, werden sie von einem Indoor-GPS koordiniert, das auch als Leit- und Monitorsystem in der Produktion der Zukunft, der Industrie 4.0, zum Einsatz kommen könnte. Bild: ke NEXT

  • Die VisiLine-IP-Kameras von Baumer bieten mit IP 65 und IP 67 Schutz für Applikationen unter rauen Umgebungsbedingungen. Dank des wasser- und staubdichten Gehäuses sind alle empfindlichen Kamerabestandteile und das Objektiv geschützt – sowohl gegen Strahlwasser, als auch gegen zeitweiliges Untertauchen. Ein x-codierter M12-Stecker stellt die zuverlässige Verbindung für das Dateninterface sicher. Bild: ke NEXT

    Die VisiLine-IP-Kameras von Baumer bieten mit IP 65 und IP 67 Schutz für Applikationen unter rauen Umgebungsbedingungen. Dank des wasser- und staubdichten Gehäuses sind alle empfindlichen Kamerabestandteile und das Objektiv geschützt – sowohl gegen Strahlwasser, als auch gegen zeitweiliges Untertauchen. Ein x-codierter M12-Stecker stellt die zuverlässige Verbindung für das Dateninterface sicher. Bild: ke NEXT

  • Kommunikation leicht gemacht: Die Vakuum- und Druckschalter VSi von Schmalz lassen sich einfach in Anlagen integrieren. Sie kommunizieren per IO-Link in alle gängigen Feldbussysteme und ermöglichen darüber hinaus dank Nahfeld-Technologie das Auslesen von Informationen mit dem Smartphone. Bild: ke NEXT

    Kommunikation leicht gemacht: Die Vakuum- und Druckschalter VSi von Schmalz lassen sich einfach in Anlagen integrieren. Sie kommunizieren per IO-Link in alle gängigen Feldbussysteme und ermöglichen darüber hinaus dank Nahfeld-Technologie das Auslesen von Informationen mit dem Smartphone. Bild: ke NEXT

  • Comau stellte unter anderem den AURA – Advanced Use Robotic Arm vor, eine innovative Lösung für kollaborative Roboter. Die Roboter sind mit eienr umfassenden Sicherheits-Sensorik ausgerüstet, die sich unter einer schützenden Schaumstoffschicht befindet. Bild: ke NEXT

    Comau stellte unter anderem den AURA – Advanced Use Robotic Arm vor, eine innovative Lösung für kollaborative Roboter. Die Roboter sind mit eienr umfassenden Sicherheits-Sensorik ausgerüstet, die sich unter einer schützenden Schaumstoffschicht befindet. Bild: ke NEXT

  • ABB stellte erneut seinen Smart Sensor vor - einen intelligenten Sensor, der direkt am Gehäuse von Niederspannungsmotoren angebracht wird, ohne aufwändige Verdrahtung. Mithilfe eines Algorithmus überträgt der smarte Sensor Informationen über den Motorzustand per Smartphone und über das Internet an einen sicheren Cloud-basierten Server. Bild: ABB

    ABB stellte erneut seinen Smart Sensor vor - einen intelligenten Sensor, der direkt am Gehäuse von Niederspannungsmotoren angebracht wird, ohne aufwändige Verdrahtung. Mithilfe eines Algorithmus überträgt der smarte Sensor Informationen über den Motorzustand per Smartphone und über das Internet an einen sicheren Cloud-basierten Server. Bild: ABB

  • Führen und Messen kombiniert: Das neue integrierte Messsystem IMS-A von Rexroth erfasst sofort beim Einschalten die absolute Position der Achse mit hoher Präzision und meldet sie ohne Referenzfahrt an die Steuerung. Bild: ke NEXT

    Führen und Messen kombiniert: Das neue integrierte Messsystem IMS-A von Rexroth erfasst sofort beim Einschalten die absolute Position der Achse mit hoher Präzision und meldet sie ohne Referenzfahrt an die Steuerung. Bild: ke NEXT

  • Pilz informierte erstmalig über die Forschungskooperation mit dem Fraunhofer IFF aus Magdeburg. Die Kooperation stellt die Forschung im Bereich taktiler Sensorsysteme für die sichere Kollisionserkennung bei Service-Robotern in seinen Mittelpunkt. Auf der Automatica präsentierte Pilz aus dem Projekt erstmals einen Prototypen für den industriellen Einsatz. Thomas Pilz erklärte höchstpersönlich. Bild: ke NEXT

    Pilz informierte erstmalig über die Forschungskooperation mit dem Fraunhofer IFF aus Magdeburg. Die Kooperation stellt die Forschung im Bereich taktiler Sensorsysteme für die sichere Kollisionserkennung bei Service-Robotern in seinen Mittelpunkt. Auf der Automatica präsentierte Pilz aus dem Projekt erstmals einen Prototypen für den industriellen Einsatz. Thomas Pilz erklärte höchstpersönlich. Bild: ke NEXT

  • Einen intelligenten Drucksensor mit IO-Link-Funktionalität gab es bei Balluff zu sehen. Mit IO-Link-Fluidsensorik bietet Balluff ein Komplettangebot an Drucksensoren. Zu den vielen Vorteilen der intelligenten Sensoren gehören zum Beispiel ein einfacher Sensoraustausch mit Plug-and-Play. Bild: ke NEXT

    Einen intelligenten Drucksensor mit IO-Link-Funktionalität gab es bei Balluff zu sehen. Mit IO-Link-Fluidsensorik bietet Balluff ein Komplettangebot an Drucksensoren. Zu den vielen Vorteilen der intelligenten Sensoren gehören zum Beispiel ein einfacher Sensoraustausch mit Plug-and-Play. Bild: ke NEXT

  • Karlheinz Mayer von B&R mit dem Acopos P3 - Der 3-Achs-Servoverstärker bietet eine Leistungsdichte von vier Ampere pro Liter Raumbedarf und ist damit einer der effizientesten Servoverstärker mit integrierten Safety-Funktionen am Markt. Bisher unerreicht sind auch Dynamik und Präzision: Die Abtastzeit liegt bei minimal 50 Mikrosekunden für die komplette Reglerkaskade. Bild: ke NEXT

    Karlheinz Mayer von B&R mit dem Acopos P3 - Der 3-Achs-Servoverstärker bietet eine Leistungsdichte von vier Ampere pro Liter Raumbedarf und ist damit einer der effizientesten Servoverstärker mit integrierten Safety-Funktionen am Markt. Bisher unerreicht sind auch Dynamik und Präzision: Die Abtastzeit liegt bei minimal 50 Mikrosekunden für die komplette Reglerkaskade. Bild: ke NEXT