2-draht-Drucksensor

Precont PU4SE von ACS-Control-System

Der Precont PU4SE ist ein elektronischer, programmierbarer 2-Draht-Drucksensor zur Überwachung von Relativdruck in Gasen, Dämpfen, Flüssigkeiten und Stäuben. Dieses Standard-Gerät von ACS-Control-System bietet eine Abgleichbarkeit und Programmierbarkeit per Hart-Kommunikation und der kleinen Bauform. Ein Abgleich über RS485 Modbus RTU steht ebenfalls als Option zur Verfügung. Zudem werden auch niedrige Druckbereiche bis 1 bar abgedeckt und der Sensor bietet eine Genauigkeit von 0,5 Prozent. Robustheit und eine langzeitstabile und prozesssichere Messung wird durch die keramische innenliegende Membrane und die Schutzart IP69K gewährleistet.

Durch die Gerätekonstruktion mit Messbereichen von 1 bar bis 600 bar, relativ, abgleichbar, Prozesstemperaturen von –25°C bis +100°C, Prozessmaterialien Al2O3-Keramik / CrNi-Stahl und einem weiten Umgebungstemperaturbereich –25°C bis +100°C sowie der Verfügbarkeit von industriellen Standardprozessanschlüssen wie Gewinde ISO 228-1, EN 837 Manometer, Gewinde ISO 228-1, DIN EN ISO 1179-2 E, Gewinde metrisch bzw. ANSI NPT bzw. Innengewinde – auf Anfrage ist das Gerät insbesondere geeignet zur Verwendung für den Maschinen- und Anlagenbau, den Klima- und Kälteanlagenbau, Hydraulik- und Pneumatiksysteme, die Prozessindustrie, die Umwelttechnik und die Gebäudeautomation. Der Drucktransmitter ist geeignet sowohl für kostensensible als auch anspruchsvolle Messaufgaben. Durch seine hohe Genauigkeit und die digitale Abgleichbarkeit per HART (7.0) oder RS485 Modbus RTU kann das Gerät an verschiedenste Applikationen angepasst werden.

Die robuste Bauform und die hochwertige Verarbeitung machen das Gerät zu einem sehr hochwertigen Produkt, dem selbst widrigste Umweltbedingungen nichts anhaben können, seien es tiefste Temperaturen im Außeneinsatz, extreme Schock- und Vibrationsbelastungen oder aggressive Medien. Eine unverlierbare Laserbeschriftung des Typenschildes sorgt für eine Identifizierbarkeit über die gesamte Lebensdauer des Gerätes. Selbstverständlich ist die optionale Anbringung einer Messstellenbezeichnung bzw. TAG, eines Kundenlabels oder eines neutralen Typenschildes, natürlich ebenfalls per Laserbeschriftung. Eine LABS-freie bzw. silikonfreie Ausführung, eine Werkskalibrierung mit Kalibrierzertifikat und eine kundenspezifische Konfiguration bzw. Voreinstellung stehen ebenfalls als Option zur Verfügung wie ein Materialprüfzeugnis EN10204 3.1. Kundenspezifische Sonderausführungen können auf Anfrage realisiert werden: erweiterter Prozesstemperaturbereich, andere Prozessdichtung (EPDM, NBR, FFKM, usw.), Sonderbauformen für den Prozessanschluss, Sonderabgleich und höhere Genauigkeit.