Lichtschranke ohne Reflektor

Lichtschranke ohne Reflektor

SensoPart erweitert seine variantenreiche Miniatursensor-Baureihe F 25 um ein weiteres Mitglied: Der neue Reflexionslichttaster mit Vordergrundausblendung bietet eine vergleichbare Prozesssicherheit wie eine Reflexionslichtschranke, kommt jedoch ohne Reflektor aus. Die integrierte Schaltfensterfunktion ermöglicht eine präzise Einstellung des Detektionsbereichs, sodass sich unerwünschte Objekte ausblenden lassen.

Das Funktionsprinzip des Lichttasters mit Vordergrundausblendung aus der F 25-Baureihe von SensoPart lässt sich mit dem einer Reflexionslichtschranke vergleichen, wobei anstelle des Reflektors ein fester, im Abstand gleichbleibender Hintergrund als Referenz – sozusagen als virtueller Reflektor – genutzt wird. Die geometrische Abstandsmessung (Triangulation) stellt dabei sicher, dass beliebige Objekte unabhängig von Form, Farbe, Material und Oberflächenbeschaffenheit zuverlässig erkannt und störende Umwelteinflüsse ausgeblendet werden. Der Lichttaster arbeitet ebenso sicher wie eine herkömmliche Reflexionslichtschranke – der Installationsaufwand ist jedoch deutlich geringer, da die Reflektormontage entfällt.

Nach dem Einlernen des Referenzhintergrunds werden in einem Tastbereich von 200 mm sämtliche Objekte detektiert, die sich zwischen Sensor und Hintergrund befinden. Alternativ lässt sich der Sensor mithilfe der integrierten Schaltfensterfunktion so einstellen, dass nur Objekte innerhalb eines bestimmten Abstandsbereichs bei der Detektion berücksichtigt werden. So lassen sich beispielsweise störende Teile zwischen Sensor und Tastgut – etwa ein Robotergreifer oder andere bewegliche Maschinenteile – einfach ausblenden. Auch eine Selektion von Objekten nach ihrer Höhe lässt sich auf diese Weise realisieren.

F 25 mit Vordergrundausblendung

Lichtschranke ohne Reflektor

Bedienkomfort serienmäßig

Wie alle Sensoren aus SensoParts Baureihe F 25 bietet der neue Lichttaster dem Anwender außerdem viel Komfort. Dazu gehören die flexible Schwalbenschwanzmontage, das Teach-in mittels Taste oder via Steuerleitung sowie die Auto-Detect-Funktion. Letztere passt die Funktion des Schaltausgangs (NPN oder PNP) automatisch an die vorhandene Ausgangsbeschaltung an, sodass für verschiedene Einsatzzwecke nur noch ein Sensortyp vorgehalten werden muss. Alternativ lässt sich NPN oder PNP auch fest einstellen. Der neue F 25-Sensor besitzt ein hochdichtes Kunststoffgehäuse (IP 69K und IP 67) und ist aufgrund seiner Miniaturbauform (34 x 20 x 12 mm3) auch bei beschränktem Einbauraum einfach zu montieren und einzurichten.

Hinsichtlich seines Einsatzsspektrums ist der neue Lichttaster aus der F 25-Baureihe mit einer Reflexionslichtschranke vergleichbar und kann diese in vielen Fällen ersetzen. Insbesondere in Anwendungen, in denen die Montage eines Reflektors schwierig oder nicht möglich ist, stellt die Tasterlösung eine einfache und kostengünstige Alternative dar. Voraussetzung ist lediglich, dass ein fester Hintergrund – zum Beispiel eine Metallplatte oder die Kunststoffabdeckung einer Maschine – zur Verfügung steht, welcher als Referenz dienen kann. Typische Anwendungen sind einerseits die Anwesenheitskontrolle verschiedener Objekte, wie beispielsweise Leiterplatten oder Briefumschläge bzw. anderseits die Sortierung von Bauteilen oder Verpackungen unterschiedlicher Höhe.
Der neue Lichttaster mit Vordergrundausblendung FT 25-RV ist ab sofort verfügbar.

www.sensopart.com