Winkelmess-System, Bild: Automatisierung Messtechnik

Winkelmess-System, Bild: Automatisierung Messtechnik

Winkelmess-System: geringe Positionsabweichung

Die Automatisierung Messtechnik Optik hat die Elektronik der Abtastköpfe der absoluten und inkrementellen Längen- und Winkelmess-Systeme mit einer neuen Auswerte-Elektronik versehen. Sie bieten eine Positionsabweichung von unter einem Mikrometer innerhalb einer Signalperiode über den gesamten Temperaturbereich unter Ausnutzung der Montagetoleranzen. Darüber hinaus verfügen die Sensoren über die absoluten Schnittstellen EnDat 2.2, Mitsubishi und Yaskawa, inkrementelle Schnittstellen (1Vpp bis zu 20/ µm, TTL bis zu 0,05 µm) sowie serielle Schnittstellen. Das Mess-System erreicht eine Wiederholgenauigkeit von unter einem Mikrometer bzw. unter einer Winkelsekunde. Bei den rotativen Abtastköpfen lassen sich die Drehzahlen für hochgenaue Anwendungen sogar verdoppeln.

Magnetfeldsensor: Schaltpunkt als Zylindersensor

E 65620 Magnetfeldsensor für T-Nuten, Bild: Meusburger
E 65620 Magnetfeldsensor für T-Nuten, Bild: Meusburger

Der E 65620 Magnetfeldsensor für T-Nuten von Meusburger ist durch den präzisen Schaltpunkt zur Verwendung als Zylindersensor geeignet. Mittels Blinksignal im Grenzbereich und Dauerleuchten im optimalen Schaltbereich ist ein genaues Einstellen möglich. Der Sensor eignet sich für die Positionsabfrage von Hydraulikzylindern. Mit dem magnetischen Kabelhalter E 2766 lassen sich die Anschlusskabel im Kabelkanal befestigen. Zur Einarbeitung der Kabelhalter wird ein Fräser mit einem Durchmesser von 12 Millimetern benötigt. Die Befestigung erfolgt einfach mittels starkem Neodym-Magneten. Dank der Temperaturbeständigkeit von bis zu 150°C können die magnetischen Kabelhalter auch in der Heißkanaltechnik verwendet werden.

Regalbediengeräte: Schutz vor Überlastung

Grenzwertschalter EGS 80, Bild: Tecsis
Grenzwertschalter EGS 80, Bild: Tecsis

Tecsis bietet mit dem digitalen Grenzwertschalter EGS 80 eine Möglichkeit, um Überlastsituationen zu erfassen und Geräte schnell und sicher abzuschalten. An den Grenzwertschalter können Kraftaufnehmer über einen Stromeingang (0/4...20 mA) wahlweise in 2- oder 3-Leitertechnik angeschlossen werden. Der Eingang verfügt über eine Leitungsbruch- und Leitungskurzschluss-Überwachung. Mit den beiden Relaisausgängen und dem analogen Stromausgang kann das Regalbediengerät sicher abgeschaltet werden. Parametriert wird der Schalter über das Bedienfeld mit integriertem LCD-Display oder über eine PC-Software. Werden mehrere gleiche Regalbediengeräte in einem Lager betrieben, kann eine einmal vorgenommene Einstellung auf alle EGS80 übertragen werden. bj