Laser-Triangulationssensor Opto NCDT 1420, Bild: Micro-Epsilon

Laser-Triangulationssensor Opto NCDT 1420, Bild: Micro-Epsilon

Triangulationssensoren: Halbleiterlaser messen Weg und Abstand

Bei den Laser-Triangulationssensoren Opto NCDT 1420 von Micro-Epsilon liegt die abgestrahlte Leistung bei der Laserklasse 1 bei max. 390 µW. Die Sensoren messen berührungslos Weg und Abstand und erfassen durch den kleinen Messfleckdurchmesser auch kleinste Objekte. Sie verwenden einen Halbleiterlaser mit einer Wellenlänge von 670nm (sichtbar, rot) und einer Ausgangsleistung von max. 1mW. Bei bestimmungsgemäßer Verwendung erfordert die Laserklasse 2 keine besonderen Schutzmaßnahmen und ermöglicht dadurch den Einsatz der Sensoren in industriellen Messaufgaben sowie in der Forschung und Entwicklung. In der Automobilfertigung werden Sensoren mit Laserklasse 1 eingesetzt, wenn Handlingsgeräte zum An- oder Einbau von Interieurteilen und Laser-Sensoren zur Ausrichtung genutzt werden.

Drehzahlwächter: Sicheres Arbeiten mit konfigurierbarem Analogausgang

Drehzahlwächter PNOZ S30, Bild: Pilz
Drehzahlwächter PNOZ S30, Bild: Pilz

Der Drehzahlwächter PNOZ S30 von Pilz verfügt über einen konfigurierbaren Analogausgang, der die Diagnose komfortabler macht. Er überwacht Stillstand, Drehzahl, Drehzahlbereich, Drehrichtung und Wellenbruch bis zur höchsten Sicherheitskategorie PL e/SIL CL 3. Dadurch ist ein sicheres Arbeiten bei geöffneter Schutztür, reduzierte Rüstzeiten und ein schnellerer Zugang zur Maschine nach Stillstandseinleitung möglich. Der Wächter ist für alle marktgängigen Antriebs- und Motorfeedbacksysteme und Näherungsschalter geeignet. Der Analogausgang reicht die gemessene Drehzahl als proportionales 0-20 oder 4-20 mA Signal an die SPS-Steuerung zur direkten Verwendung der Drehzahl zur Prozessüberwachung weiter. Die überwachte Drehzahl kann direkt auf Bedien- und Beobachtungsgeräten, angezeigt und nachverfolgt werden.

Sensoren: Rauchgasanalysator in Verbrennungs- und Biogasanlagen

NDIR Gas-Sensoren, Bild: Smartgas
NDIR Gas-Sensoren, Bild: Smartgas

Die NDIR-Sensoren der Serien Smart Modulflow und Smart Modulpremium von Smartgas detektieren geringste Konzentrationen einer Vielzahl an Gasen und lassen sich dank ihrer kompakten Bauform in alle Arten von Analyse-Geräten integrieren. Dadurch können Gase in unterschiedlichsten Anwendungsbereichen nachgewiesen werden. Die langzeitstabilen Messfühler zeichnen sich durch niedrige Detektionsgrenzen, eine sehr geringe Drift, einen großen Temperaturbereich sowie schnelle Ansprechzeiten von 12 s @ 0.7 l / min aus. Sie messen die Konzentration von CO, CO2, SO2 und CH4 und unterstützen Unternehmen bei der Erfüllung von Umweltauflagen. Der Sensor Flowevo CO als CO-Meter oder Rauchgasanalysator in Verbrennungs- und Biogasanlagen und in der Wissenschaft eingesetzt werden. bj