Der potentiometrische Wegsensor der Serie MM10 benötigt sehr wenig Bauraum und ermöglicht präzise

Der potentiometrische Wegsensor der Serie MM10 benötigt sehr wenig Bauraum und ermöglicht präzise Wegmessungen zu günstigen Konditionen.

Der MM10 ist der erfolgreichste Wegsensor im MEGATRON-Sortiment – aus gutem Grund: Er ermöglicht präzise Wegmessungen zu günstigen Konditionen und benötigt mit Profilabmessungen ab 7 x 8 mm extrem wenig Bauraum. Als Standard-Messbereiche stehen 8, 11, 12 und 15 mm mit der Schutzklasse IP54 optional zur Verfügung.

Der Wegsensor MM10 gewährleistet bei günstigem Preis und kleinen Abmessungen eine hohe Lebensdauer und Präzision. Die eingesetzten Linearpotentiometer in Comolded-Technologie gewährleisten eine hohe Messgenauigkeit; die Standard-Linearitätstoleranz beträgt 2 %, optional sind 0,5 % möglich. Die beliebten Wegaufnehmer bewähren sich in den Anwendungsbereichen der Positionsmessungen von Ventilen und Linearantrieben, in der Feinpositionierung des Maschinen- und Gerätebaus, sowie in der Medizin- und Dentaltechnik oder sogar in der Langzeitmessung von Pflanzenwachstum.

Die mechanische Erfassung der Linearbewegung erfolgt beim MM10 durch die beidseitig geführte Schubstange. Zur Ankopplung lässt sich der Sensor sowohl als Taster mit innenliegender Rückstellfeder, als auch mit geführter Schubstange einsetzen. Das potentiometrische Messprinzip im MM10 ist mit einem hochauflösenden Leitplastik-Widerstandselement ausgeführt. Da es ohne elektronische Signalumformung auskommt, ist das Signal ohne Verzögerung auch nach Ein- und Ausschalten verfügbar, temperaturstabil und unempfindlich gegenüber EMV-Einflüssen. Kundenspezifische Anpassungen am Kabel (Länge, Konfektionierung mit Stecker) oder an der Schubstange (Länge, Gewinde, Abflachung) sind auf Anfrage möglich.

www.megatron.de