STMicroelectronics präsentiert ultrakompakten 3-Achsen-Beschleunigungssensor 1

STMicroelectronics (NYSE: STM) gab heute Einzelheiten zu einem miniaturisierten, intelligenten Sensor bekannt. In einem extrem kompakten, nur 3 x 3 x 1 mm messenden LGA-Gehäuse enthält der für anspruchsvolle Bewegungserkennungs-Funktionen vorgesehene Baustein einen 3-Achsen-Beschleunigungssensor und einen integrierten Mikrocontroller.

Der Mikrocontroller, der hier als Sensor-Hub arbeitet und die Sensorfusions-Algorithmen verarbeitet, wurde von ST mit einem hochpräzisen digitalen 3-Achsen-Beschleunigungssensor kombiniert und in einem einzigen Gehäuse untergebracht. Der als iNEMO-A bezeichnete Baustein verringert die Anforderungen an den Host-Controller und den Applikationsprozessor und reduziert den Stromverbrauch portabler Geräte. Beides ergibt mehr Freiraum und Flexibilität beim Design von Consumer-Elektronik mit bewegungsaktivierten Funktionen. Die Kombination eines hochauflösenden Sensors für lineare Bewegungen mit einem Sensor-Hub in ein und demselben Gehäuse kommt der Betriebssicherheit des Systems zugute und bietet ideale Voraussetzungen zum Optimieren des Leiterplatten-Layouts.

„Die Kunden wünschen sich intelligentere Bewegungssensoren, die in einem einzigen Gehäuse sowohl den eigentlichen Sensor als auch intelligente Entscheidungsfunktionen enthalten“, erklärt Fabio Pasolini, der bei STMicroelectronics als General Manager im Bereich Motion MEMS Division bei der Analog, MEMS and Sensors Group im Industrial and Multisegment Sector tätig ist. „Die iNEMO-Familie verleiht ST die beispiellose Fähigkeit, jede denkbare Kombination aus Beschleunigungssensoren, Gyroskopen, Magnetometern und anderen Sensoren mit einem leistungsfähigen, ARM-basierten Sensor-Hub-Mikrocontroller zu integrieren. Unseren Kunden wird hierdurch ein Maximum an Flexibilität und Skalierbarkeit bei der System-Partitionierung verliehen.“

Der intelligente Sensor LIS331EB (iNEMO-A) zielt auf einen großen Anwendungsbereich, zu dem am Körper tragbare Sensor-Applikationen, bewegungsaktivierte Benutzeroberflächen für Mobiltelefone und Tablets sowie Augmented Reality-Applikationen gehören. In den Baustein integriert ist ein extrem wenig Strom verbrauchender ARM Cortex-M0, der in seinem Funktionsumfang, seinem Stromverbrauch und seiner Speicherkapazität perfekt auf Sensor-Hub-Anwendungen und die iNEMO-Sensorfusion in mobilen Anwendungen abgestimmt ist. Der Sensor-Hub unterstützt den Anschluss eines 3-Achsen-Gyroskops, eines 3-Achsen-Magnetometers und eines Drucksensors für eine vollwertige Sensorfusions-Lösung. Zusätzlich lassen sich weitere Sensoren beispielsweise für Temperatur und Feuchtigkeit anschließen.

Mit Blick auf das begrenzte Energiebudget batteriebetriebener tragbarer Geräte enthält der digitale 3-Achsen-Beschleunigungssensor LIS331EB iNEMO-A auch zwei endliche Zustandsautomaten (Finite State Machines – FSM) und einen FIFO-Puffer (First-In First-Out) für eine kundenspezifische Bewegungserkennung. Neben der Erkennung spezifischer Gesten ist ein Schrittzähler realisierbar, der ohne den integrierten Mikrocontroller auskommt, wodurch sich die Gesamt-Leistungsaufnahme weiter verringert. Ein Zustandsautomat kann auch zum Aufwecken des Mikrocontrollers dienen und damit die Voraussetzungen für die Implementierung fortschrittlicher Power-Management-Techniken schaffen.

Der leistungsfähige 3-Achsen-Beschleunigungssensor im LIS331EB iNEMO-A arbeitet mit einem einstellbaren Messbereich von ±2g/±4g/±8g/±16g. Er enthält ferner einen extrem wenig Strom verbrauchenden ARM Cortex-M0-Core mit 64 KB Flash-Speicher und 128 KB RAM sowie mehreren Timern und I/O-Ports (GPIOs/SPI/I2C/UART).

Der intelligente Bewegungssensor LIS331EB wird ab dem zweiten Quartal 2013 bemustert. Der Einzelpreis beträgt 2,40 US-Dollar (ab 1.000 Stück).

www.st.com/mems