Sensor + Test 2017

Nach dem Sonderthema "Messtechnik in der Cloud" von 2016 steht in diesem Jahr die "Vernetzte Messtechnik für mobile Anwendungen" auf der Sensor + Test im Fokus. Bild: Sensor + Test

Wie der AMA Verband für Sensorik und Messtechnik nun bekanntgab, soll die Spanne spektakulärer Präsentationen auf der Sensor + Test von tragbaren Systemen zur Messung an Menschen über instrumentierte Kraftfahrzeuge und mobile Maschinen bis hin zur Luftfahrt reichen. Viele dieser Anwendungen sollen auf der Aktionsfläche live im Einsatz zu sehen sein – inklusive der dazugehörigen sicheren Datenübertragung an dem Messestand des jeweiligen Anbieters.

Daneben wird eine Vielzahl von Ausstellern das Sonderthema auf ihren Messeständen speziell adressieren. Auch auf dem Sonderforum in Halle 5 können sich die Besucher gezielt über neue Produkte und Entwicklungen aus dem Bereich der vernetzten, mobilen Messtechnik informieren. Folgende Unternehmen haben aut AMA bereits ihre Teilnahme am Sonderforum zugesagt: Additive, Engine-Sens, Fraunhofer Institut für Photonische Messsysteme IPMS, Gepa, Hottinger Baldwin Messtechnik, Ondics, Schildknecht, Silicann Systems, sowie Silicon Rada (Stand: Februar 2017).

Das Vortrags-Forum in Halle 5 steht am ersten Messetag (30. Mai) ebenfalls im Zeichen des Sonderthemas. Dort erwarten die Besucher interessante Beiträge zu den damit verbundenen Fragestellungen, wie zum Beispiel Datensicherheit und weltweite Vernetzung, verteilte und lückenlose Datenerfassung, benutzer­freundliche Software für mobile Anwendungen, Vernetzung von Testaufgaben im Internet of Things oder auch Datenmanagement mit Sensorik.

Attraktive Gemeinschaftsstände

Um jungen innovativen Unternehmen die Teilnahme an Fachmessen in Deutschland zu erleichtern, hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie ein Förderprogramm aufgelegt, das bis zu 60 Prozent der anfallenden Kosten für Standmiete und Standbau trägt. Bezuschusst wird dabei die Teilnahme am Gemeinschaftsstand „Innovation made in Germany“. Teilnahmeberechtigt sind junge Unternehmen mit Sitz in Deutschland, die nicht älter als zehn Jahre sein dürfen, weniger als 50 Mitarbeiter beschäftigen und einen Jahresumsatz von höchstens 10 Millionen Euro aufweisen. Bis zu drei Teilnahmen an der Sensor + Test sind förderfähig.

Um die thematische Beziehung zwischen Bildverarbeitung und Sensorik hervorzuheben, wird es einen Themenstand „Sensoren und Systeme für die Bildverarbeitung“ mit besonders vorteilhaften Konditionen für Aussteller aus diesem speziellen Fachbereich geben. Gleiches gilt für den Gemeinschaftsstand „Mikrotechnik“, der erneut in Zusammenarbeit mit VDI/VDE Innovation und Technik angeboten wird.

Die Anzahl verfügbarer Stände ist in den unterschiedlichen Formaten jeweils begrenzt. Eine frühzeitige Anmeldung wird daher in jedem Fall empfohlen. Weitere Informationen zu den Teilnahmemöglichkeiten finden interessierte Unternehmen auf der Webseite der Sensor + Test unter folgendem Link: www.sensor-test.de/direkt/anmeldung bf

Die Sensor + Test in Kürze

Die Sensor + Test ist das weltweit führende Forum für Sensorik, Mess- und Prüftechnik. 2016 präsentierten 586 Aussteller aus 32 Nationen eindrucksvoll das gesamte Spektrum der messtechnischen Systemkompetenz vom Sensor bis zur Auswertung. Parallel zur Ausstellung finden die AMA Kongresse 2017 mit dem Sensor-Kongress und dem IRS² Kongress statt.

Ort
Messezentrum Nürnberg

Termin
30.5.  - 1.6.2017

Öffnungszeiten
Di  30.5.2017  -  9:00 - 18:00 Uhr
Mi  31.5.2017  -  9:00 - 18:00 Uhr
Do 1.6.2017    -  9:00 - 17:00 Uhr