Automation Controller von Icpdas, Bild: Icpdas

Der PAC (Programmable Automation Controller) wurde mit 2/4/8 E/A-Erweiterungsslots realisiert. Bild: Icpdas

Ausgestattet ist das Modul mit einem leistungsstarken Cortex-A8 Prozessor, einer 32 Gigabyte SD-Card und vielseitigen Schnittstellen wie einer VGA, zwei USB, zwei Ethernet, vier RS-232/485 sowie flexiblen Erweiterungsmöglichkeiten mithilfe der zwei, vier oder acht E/A-Erweiterungsslots. Es steht eine große Auswahl an analogen und digitalen E/A-Modulen sowie ein CAN-Bus Master Modul zur Verfügung. Das echtzeitfähige Betriebssystem Windows Embedded Compact 7 unterstützt eine Programmierung des Automation Controllers WP-9000-CE7 mittels industrieüblicher Standards (Visual Basic.NET, Visual C#, Visual C++). Mit dem redundanten Spannungseingang +10 bis +30 VDC, der Wand- und Schaltschrankmontage und einem Temperaturbereich von -25 bis +75 Grad Celsius eignet sich der Automation Controller WP-9000-CE7 für den anspruchsvollen, industriellen Einsatz. ssc