• Als Antwort auf den digitalen Wandel in der Energieverteilung bringt Schneider Electric einen komplett kommunikationsfähigen und vernetzten Leistungsschalter auf den Markt. Der Masterpact MTZ steht für maßgeschneidert, transparent und zukunftssicher. Er ist Schutz- und Messgerät in einem und sorgt als Lösungsbaustein für Betriebsanalyse, Wartungsmanagement und Fehlerdiagnose für eine hohe Anlagenverfügbarkeit. Der offene Leistungsschalter kann an jedes Energie- oder Gebäudemanagementsystem angebunden werden und eignet sich optimal zur Ergänzung von intelligenten Schaltanlagen (Smart Panels). Als zentrales Bedienelement kann dabei jedes Smartphone fungieren. Wichtige Zielgruppen für den Masterpact MTZ sind Planer, Ingenieursbüros, Schaltanlagenbauer, industrielle Betreiber sowie Facility Manager oder Betreiber von Rechenzentren und Windanlagen. Bild: Schneider Electric

    Als Antwort auf den digitalen Wandel in der Energieverteilung bringt Schneider Electric einen komplett kommunikationsfähigen und vernetzten Leistungsschalter auf den Markt. Der Masterpact MTZ steht für maßgeschneidert, transparent und zukunftssicher. Er ist Schutz- und Messgerät in einem und sorgt als Lösungsbaustein für Betriebsanalyse, Wartungsmanagement und Fehlerdiagnose für eine hohe Anlagenverfügbarkeit. Der offene Leistungsschalter kann an jedes Energie- oder Gebäudemanagementsystem angebunden werden und eignet sich optimal zur Ergänzung von intelligenten Schaltanlagen (Smart Panels). Als zentrales Bedienelement kann dabei jedes Smartphone fungieren. Wichtige Zielgruppen für den Masterpact MTZ sind Planer, Ingenieursbüros, Schaltanlagenbauer, industrielle Betreiber sowie Facility Manager oder Betreiber von Rechenzentren und Windanlagen. Bild: Schneider Electric

  • Eaton erweitert die Reihe der kompakten PowerXL Frequenzumrichter DC1 um eine weitere Baugröße und deckt jetzt den Leistungsbereich von 0,37 bis 22 Kilowatt ab. Damit bietet das Energiemanagement Unternehmen Maschinen- und Anlagenbauern die Möglichkeit, einfache Anwendungen mit hoher Leistung, wie Pumpen, Lüfter, Maschinen, Beschichtungsanlagen, Transportbänder und Abfüllautomaten, effizient, einfach und kostenoptimiert antreiben zu können, ohne auf eine andere Produktreihe zurückgreifen zu müssen. Die Frequenzumrichter DC1 ermöglichen eine schnelle und einfache Inbetriebnahme. Zudem können einmal ermittelte Parametereinstellungen mit Hilfe eines Speicher-Sticks per Knopfdruck auf weitere Geräte übertragen werden. Dadurch sind sie auch besonders für Serienanwendungen geeignet. Neben der Schutzart IP20 bietet Eaton die DC1 Frequenzumrichter auch in erhöhter Schutzart IP66 bis 7,5 kW an. Bild: Eaton

    Eaton erweitert die Reihe der kompakten PowerXL Frequenzumrichter DC1 um eine weitere Baugröße und deckt jetzt den Leistungsbereich von 0,37 bis 22 Kilowatt ab. Damit bietet das Energiemanagement Unternehmen Maschinen- und Anlagenbauern die Möglichkeit, einfache Anwendungen mit hoher Leistung, wie Pumpen, Lüfter, Maschinen, Beschichtungsanlagen, Transportbänder und Abfüllautomaten, effizient, einfach und kostenoptimiert antreiben zu können, ohne auf eine andere Produktreihe zurückgreifen zu müssen. Die Frequenzumrichter DC1 ermöglichen eine schnelle und einfache Inbetriebnahme. Zudem können einmal ermittelte Parametereinstellungen mit Hilfe eines Speicher-Sticks per Knopfdruck auf weitere Geräte übertragen werden. Dadurch sind sie auch besonders für Serienanwendungen geeignet. Neben der Schutzart IP20 bietet Eaton die DC1 Frequenzumrichter auch in erhöhter Schutzart IP66 bis 7,5 kW an. Bild: Eaton

  • Endress + Hauser bietet als weltweit erster Hersteller Durchflussmessgeräte mit Profinet Technologie an. Die neuen Geräte für magnetisch-induktive und Coriolis-Durchflussmessung verbinden kompaktes hygienisches Gerätedesign mit den Vorteilen von Profinet. Diese liegen auf der Hand: das Engineering ist deutlich vereinfacht, die Inbetriebnahme läuft problemlos und sicher, Produktionsprozesse und Instandhaltung werden optimiert. Bild: Endress + Hauser

    Endress + Hauser bietet als weltweit erster Hersteller Durchflussmessgeräte mit Profinet Technologie an. Die neuen Geräte für magnetisch-induktive und Coriolis-Durchflussmessung verbinden kompaktes hygienisches Gerätedesign mit den Vorteilen von Profinet. Diese liegen auf der Hand: das Engineering ist deutlich vereinfacht, die Inbetriebnahme läuft problemlos und sicher, Produktionsprozesse und Instandhaltung werden optimiert. Bild: Endress + Hauser

  • Kleiner, schneller, effizienter – das sind die neuen Plug&Play-Full-Gigabit-Ethernet-Switches von Harting. Mit den laut Unternehmensangaben weltweit flachsten und schmalsten 16-Port-Ethernet-Switches erfolgt der Aufbau von ergänzender Kommunikationsinfrastruktur innerhalb der Produktionsstätten schnell, kostengünstig und flexibel. Durch den kompakten Aufbau ist der Platzbedarf im Schaltschrank minimal. Bild: Harting

    Kleiner, schneller, effizienter – das sind die neuen Plug&Play-Full-Gigabit-Ethernet-Switches von Harting. Mit den laut Unternehmensangaben weltweit flachsten und schmalsten 16-Port-Ethernet-Switches erfolgt der Aufbau von ergänzender Kommunikationsinfrastruktur innerhalb der Produktionsstätten schnell, kostengünstig und flexibel. Durch den kompakten Aufbau ist der Platzbedarf im Schaltschrank minimal. Bild: Harting

  • Der Ex-Therm-DR komplettiert das Jumo-Portfolio im Bereich der Sicherheitstechnik. Der Zweipunktregler ist konfigurierbar für Heiz- oder Kühlprozesse, verfügt über die
Ex II Zulassung und eignet sich besonders zum Einsatz bei Rohrbegleitheizungen, in der Prozess- sowie der chemischen Industrie, Feuerungs- und Wärmetechnik oder in Lackier- und Trocknungsanlagen. Bild: Jumo

    Der Ex-Therm-DR komplettiert das Jumo-Portfolio im Bereich der Sicherheitstechnik. Der Zweipunktregler ist konfigurierbar für Heiz- oder Kühlprozesse, verfügt über die Ex II Zulassung und eignet sich besonders zum Einsatz bei Rohrbegleitheizungen, in der Prozess- sowie der chemischen Industrie, Feuerungs- und Wärmetechnik oder in Lackier- und Trocknungsanlagen. Bild: Jumo

  • Schnelle Integration, kurze Inbetriebnahmezeiten, aber auch maximale Flexibilität – mit den IO-Link-Feldbusmodulen MVK Metall und Impact67 von Murrelektronik geht es auf dem direkten Weg zum Ziel. Sie eignen sich, um IO-Link-Devices in einfacher Weise in Installationslösungen einzubinden. Bild: Murr Elektronik

    Schnelle Integration, kurze Inbetriebnahmezeiten, aber auch maximale Flexibilität – mit den IO-Link-Feldbusmodulen MVK Metall und Impact67 von Murrelektronik geht es auf dem direkten Weg zum Ziel. Sie eignen sich, um IO-Link-Devices in einfacher Weise in Installationslösungen einzubinden. Bild: Murr Elektronik

  • Die Optris PI-Light-Weight ist nach wie vor das einzige System auf dem Markt, das vollradiometrische Videoaufnahmen erzeugt. Die Aufnahmen können per Fernsteuerung gestartet und beendet sowie im Nachgang bearbeitet werden. Das System hat eine spezielle Schnittstelle für visuelle Go-Pro-Kameras. USB-GPS-Module werden ebenfalls unterstützt und die Geokoordinaten in jedem Einzelbild gespeichert. Die Infrarotkamera und der Mini-PC haben ein Gesamtgewicht von lediglich 380 Gramm. Infrarotbilder- und Videos aus der Luft - aufgenommen von Drohnen, UAVs und anderen Flugobjekten - gewinnen mehr und mehr an Bedeutung in der industriellen Instandhaltung. Die Kostenersparnisse gegenüber bisherigen Anwendungen sind teilweise enorm. Die relaunchte Optris PI-Light-Weight, ein Kit aus einer gewichtsreduzierten Infrarotkamera und einem ebenso leichten Mini-PC, ermöglicht nun eine noch bessere Flugthermografie. Bild: Optris

    Die Optris PI-Light-Weight ist nach wie vor das einzige System auf dem Markt, das vollradiometrische Videoaufnahmen erzeugt. Die Aufnahmen können per Fernsteuerung gestartet und beendet sowie im Nachgang bearbeitet werden. Das System hat eine spezielle Schnittstelle für visuelle Go-Pro-Kameras. USB-GPS-Module werden ebenfalls unterstützt und die Geokoordinaten in jedem Einzelbild gespeichert. Die Infrarotkamera und der Mini-PC haben ein Gesamtgewicht von lediglich 380 Gramm. Infrarotbilder- und Videos aus der Luft - aufgenommen von Drohnen, UAVs und anderen Flugobjekten - gewinnen mehr und mehr an Bedeutung in der industriellen Instandhaltung. Die Kostenersparnisse gegenüber bisherigen Anwendungen sind teilweise enorm. Die relaunchte Optris PI-Light-Weight, ein Kit aus einer gewichtsreduzierten Infrarotkamera und einem ebenso leichten Mini-PC, ermöglicht nun eine noch bessere Flugthermografie. Bild: Optris

  • Das Automatisierungsunternehmen Pilz erweitert sein Portfolio um die Diagnoselösung Safety Device Diagnostics, die aus einem Feldbusmodul plus Verteiler sowie sicherer Sensorik PSEN besteht. Die neue Diagnoselösung ermöglicht es, auch umfangreiche Sensor-Daten einfach und zudem über Distanz abzurufen. Serviceeinsätze können so erheblich reduziert, die Produktivität deutlich erhöht werden. Bild: Pilz

    Das Automatisierungsunternehmen Pilz erweitert sein Portfolio um die Diagnoselösung Safety Device Diagnostics, die aus einem Feldbusmodul plus Verteiler sowie sicherer Sensorik PSEN besteht. Die neue Diagnoselösung ermöglicht es, auch umfangreiche Sensor-Daten einfach und zudem über Distanz abzurufen. Serviceeinsätze können so erheblich reduziert, die Produktivität deutlich erhöht werden. Bild: Pilz

  • Das neue Compact Terminal SCTMi mit bis zu 16 verblockten Vakuum-Erzeugern sowie der neue Vakuum-/ Druckschalter VSi kommunizieren per IO-Link in alle gängigen Feldbussysteme. Die Geräte sind zudem mit der NFC-Technologie (Near Field Communication) ausgestattet, mit der Daten über kurze Distanz per Funk zu einem mobilen Endgerät übertragen werden können. Der Anwender erhält Zugriff auf Service- und Wartungsfunktionen wie die Seriennummer oder die Bedienungsanleitung. Auch erhält er rechtzeitig Warnmeldungen, bevor es zu kostspieligen Ausfällen kommt. Muss ein neuer Schalter in das Greifsystem integriert werden, übernimmt er dank Clone-Funktion die Einstellungsdaten des Vorgängers. Eine aufwändige Parametrierung des neuen Schalters entfällt. Schmalz bringt also wichtige Prozessdaten direkt auf das Smartphone oder das Tablet bis in die Cloud – und schlägt so auch die Brücke zwischen Industrieanwendungen und Produkten, die im privaten Umfeld wie selbstverständlich genutzt werden. Bild: Schmalz

    Das neue Compact Terminal SCTMi mit bis zu 16 verblockten Vakuum-Erzeugern sowie der neue Vakuum-/ Druckschalter VSi kommunizieren per IO-Link in alle gängigen Feldbussysteme. Die Geräte sind zudem mit der NFC-Technologie (Near Field Communication) ausgestattet, mit der Daten über kurze Distanz per Funk zu einem mobilen Endgerät übertragen werden können. Der Anwender erhält Zugriff auf Service- und Wartungsfunktionen wie die Seriennummer oder die Bedienungsanleitung. Auch erhält er rechtzeitig Warnmeldungen, bevor es zu kostspieligen Ausfällen kommt. Muss ein neuer Schalter in das Greifsystem integriert werden, übernimmt er dank Clone-Funktion die Einstellungsdaten des Vorgängers. Eine aufwändige Parametrierung des neuen Schalters entfällt. Schmalz bringt also wichtige Prozessdaten direkt auf das Smartphone oder das Tablet bis in die Cloud – und schlägt so auch die Brücke zwischen Industrieanwendungen und Produkten, die im privaten Umfeld wie selbstverständlich genutzt werden. Bild: Schmalz

  • Der Frequenzumrichter Movitrac LTE-B bietet gute Voraussetzungen für einfache Applikationen der Antriebstechnik: Intuitive Bedienung, kompakte Bauweise und alle wesentlichen Schnittstellen gleich eingebaut. Nun hat SEW-Eurodrive diese Baureihe überarbeitet und stattet sie gleichzeitig mit mehr Funktionsmerkmalen aus. Verfügbar ist der Movitrac LTE-B in drei Baugrößen im Leistungsbereich von 0,37 bis 11 kW für die Netzspannungen 1-phasig 115 V und 230 V, 3-phasig 230 V und 400 V. Bild: SEW Eurodrive

    Der Frequenzumrichter Movitrac LTE-B bietet gute Voraussetzungen für einfache Applikationen der Antriebstechnik: Intuitive Bedienung, kompakte Bauweise und alle wesentlichen Schnittstellen gleich eingebaut. Nun hat SEW-Eurodrive diese Baureihe überarbeitet und stattet sie gleichzeitig mit mehr Funktionsmerkmalen aus. Verfügbar ist der Movitrac LTE-B in drei Baugrößen im Leistungsbereich von 0,37 bis 11 kW für die Netzspannungen 1-phasig 115 V und 230 V, 3-phasig 230 V und 400 V. Bild: SEW Eurodrive

  • Je umfassender Fernwartungslösungen von Maschinen und Anlagen konzipiert sind, desto komplexer und zeitaufwändiger gestaltet sich zumeist ihr Management. Auch eine zielgerichtete und abgesicherte Funktionsanbindung an die vorhandenen IT-Systeme stellt eine Herausforderung dar. Nicht zu schweigen von zunehmend global vernetzten Anlagen. Für viele Anwender ist beides eine große Hürde. Die neue webbasierte Fernwartungslösung U-link von Weidmüller überzeugt durch einen schnellen und sicheren Zugriff auf Maschinen und Anlagen. u-link vereinfacht die Fernwartung und gestattet ein effizientes Management von Fertigungsanlagen ebenso wie der User-Clients. Bild: Weidmüller

    Je umfassender Fernwartungslösungen von Maschinen und Anlagen konzipiert sind, desto komplexer und zeitaufwändiger gestaltet sich zumeist ihr Management. Auch eine zielgerichtete und abgesicherte Funktionsanbindung an die vorhandenen IT-Systeme stellt eine Herausforderung dar. Nicht zu schweigen von zunehmend global vernetzten Anlagen. Für viele Anwender ist beides eine große Hürde. Die neue webbasierte Fernwartungslösung U-link von Weidmüller überzeugt durch einen schnellen und sicheren Zugriff auf Maschinen und Anlagen. u-link vereinfacht die Fernwartung und gestattet ein effizientes Management von Fertigungsanlagen ebenso wie der User-Clients. Bild: Weidmüller