Industrie 4.0 auf Europäisch 1

Seit 2011 ist sie eines der Megathemen der deutschen Wirtschaft und Politik: die Industrie 4.0. Ihre größte Präsentationsplattform findet sie seitdem alljährlich auf der Hannover Messe. Es wirkt, als müsse alles Industrie-4.0-tauglich sein, um eine Berechtigung zur Existenz in der modernen Produktionswelt zu haben. Zylinder, Ventile, Motoren, alles wird gemonitort und überwacht, ist vernetzt und kommuniziert miteinander. Braucht die Welt also in Zukunft nur noch Komponenten, die “Industrie 4.0 können”?

Nein. Die Komponenten der Zukunft sollen eine intelligente und effiziente Produktion ermöglichen, aber sie können durchaus auch “Production-2030-tauglich” sein, den Anforderungen den Fabbrica Intelligente entsprechen oder in einem Catapult Centre nach den Grundideen des Catapult Programms entwickelt sein.

“Industrie 4.0″ in Europa

Über die Industrie der Zukunft denkt man nämlich nicht nur in Deutschland nach. Während die IT-Koryphäen des Silicon Valley am Internet of Things arbeiten, gibt es auch in Europa neben der deutschen Industrie-4.0-Initiative viele weitere Projekte. Großbritannien hat erkannt, dass eine reine Dienstleistungsgesellschaft nicht der Königsweg ist und geht mit dem Catapult Programm einen neuen Weg. Hierzu zählen diverse Themenfelder. Eines davon, das Digital Catapult ist nicht all zu weit weg von den Ideen der Industrie 4.0. Es geht darum Lösungen für den Umgang mit großen Datenmengen zu finden.

Das häufig um seine Wettbewerbsfähigkeit besorgte Frankreich möchte gar ein Nouvelle France Industrielle – ein neues industrielles Frankreich – erschaffen. Hier geht es um die Förderung von 34 Projekten, die Fortbewegung der Zukunft mit Elektroautos und -flugzeugen oder die Energieversorgung, aber auch um Big Data, Robotik und Cybersicherheit – eben Themen der Industrie 4.0.

Die Programme

Und so heißen die europäischen Programme und Cluster, die sich unter anderem auch mit den Grundgedanken der Industrie 4.0 befassen:

  • UK: Catapult Programme
  • Frankreich: La Nouvelle France Industrielle
  • Niederlande: Smart Industry
  • Italien: Fabbrica Intelligente
  • Schweden: Production 2030
  • Finnland: FIMECC
  • Belgien: IMinds
  • Österreich: Industrie 4.0
  • Europäische Kommission: Vanguard Initiative

Autorin: Julia Lansen