RPS: Trainingssystem für jeden Ingenieur, der mit Automation und Motion zu tun hat. Bild: Sashkin -

RPS: Trainingssystem für jeden Ingenieur, der mit Automation und Motion zu tun hat. Bild: Sashkin - Fotolia.com

Motion-Control-Aufgaben werden immer komplexer. Der Markt verlangt nach mehr Flexibilität, Tempo und Präzision. In modernen Automatisierungssystemen sind Motion-Control-Systeme der Schlüssel zu einer höheren Produktivität. Eine effizientere Maschinenbewegung erhöht den Durchsatz, verbessert die Qualität und reduziert dabei erheblich die Kosten: egal ob beim Drucken, Verpacken, bei Labordiagnostiken, bei der Halbleiterherstellung oder der allgemeinen Industrierobotik.

Mit dem Remote Practice System, kurz RPS, bietet der Antriebsspezialist Elmo Motion Control einen kostenlosen, ferngesteuerten Zugang über das Internet. Das RPS erlaubt Anwendern, sämtliche Motion Control Tools mit der neuen Applikationssoftware-Plattform EASII aus erster Hand zu erleben. Die Funktionsweise ist simpel: Wer sich ins Internet einloggt, kann die moderne Bewegungssteuerung testen. RPS ist ein einfach zu bedienendes Motion Control System, das aus Servomotoren und -reglern, Gebersystemen, einem Mehrachs-Controller mit Ethercat-Master-Funktionalität und dem Elmo Application Studio EASII besteht. Das RPS ermöglicht den Online-Aufbau einer kompletten Applikation, ohne eigene Hardware und ohne Software auf dem eigenen Computer installieren zu müssen.

Online-Remote-Practice-System

Das Online-Remote-Practice-System von Elmo Motion Control ist übersichtlich und einfach zu bedienen. Bild: Elmo Motion Control

Einfach zu bedienen

Das Remote-Practice-System ist ein Trainingssystem für jeden Ingenieur, der mit Automation und Motion zu tun hat. Aber auch für Einsteiger ist das RPS eine einfache, effiziente und umfangreiche Einführung in die Welt der modernen Bewegungssteuerung. Anwender lernen das Tuning von Hochleistungs-Servotechnologie und Ethercat-Kommunikation spielend. Mit RPS können Ethercat-Netzwerke leicht konfiguriert, komplexe synchronisierte Multiachs-Bewegungen ausgeführt, IEC-61131-3 Programme entwickelt und Auto-Tunings von Motoren durchgeführt werden. Auch Systemanalysen im Frequenz- und Zeitbereich, adaptive Filter, Bewegungsabläufe, Reglerprogrammierungen und Datenerfassungen sind möglich. „Das RPS ist unser Beitrag zur Steigerung der heutigen hohen Standards in der Automation und Bewegung“, so Haim Monhait, Geschäftsführer von Elmo Motion Control.

Gold Maestro

Der Gold Maestro kontrolliert jedes Mehrachs-Szenario: von einfacher Punkt-zu-Punkt-Bewegung bis hin zu kompletten koordinierten und synchronisierten Mehrachsbewegungen. Bild: Elmo Motion Control

Mit dem RPS wurde die Inbetriebnahme von Motion-Control-Systemen vereinfacht. Das System verbindet den Bediener über eine Videokamera direkt mit einem vorprogrammierten Hardware-Motion-Control-System. So kann die Motion-Control-Lösung schnell und einfach konfiguriert, getuned und getestet werden. Weil das RPS ein Easy-to-use-Control-System ist, kann es ohne Vorkenntnisse über Motion Control oder Elmo-Servoregler und Controller bedient werden. Die RPS-Hardware umfasst einen Motion-Con-troller, genannt Gold Maestro, drei Elmo Servoregler, dazugehörige Motoren und die Bedienersoftware, das Elmo Application Studio EASII. Nachdem sich der Benutzer registriert und eingeloggt hat, gelangt er zu einem Hauptdialogfeld. Dieses Feld enthält verschiedene Links zu Tutorials und Übungen, die den User in die EASII-Umgebung einführen. Die Tutorials sind in Haupt- und Nebenkategorien aufgeteilt und werden in einer Baumstruktur dargestellt. So lässt sich das gewünschte Tutorial einfach ansteuern.

Sofort starten dank Auto Tuning

Das Auto-Tuning führt den User durch das Tuning-Programm, zum Beispiel um einen rotativen Servomotor mit einer minimalen Anzahl an Schritten zu tunen. Neben dem Tuning-Fenster wird der Inhalt jedes Schrittes in einer kurzen Beschreibung erläutert. Eine Videokamera zeigt die Reaktion auf jede Eingabe in Echtzeit. So erfährt der User Schritt für Schritt, wie die Bewegungssteuerung konfiguriert wird. Ferner lernt er, das Ethercat-Netzwerk einzurichten, komplexe synchronisierte Mehrachsbewegungen auszuführen und IEC-61131-3-Programme zu entwickeln. Erfahrungen mit der Systemanalyse im Zeit- und Frequenzbereich (Bode und Nichols), dem Online-Design von Filtern höherer Ordnung und adaptiven Filtern und der umfangreichen Diagnose und Datenerfassung sind ebenfalls inklusive. Klickt der Anwender nach dem Log-In auf „Start Session Now“, gelangt er zur Remote-Bedienerstation auf Elmos Website. Bei Ankunft an der Bedienerstation sind die Standardkonfigurationen bereits eingestellt, das System ist betriebsbereit. Alle Antriebe sind getuned, und der Motion Controller ist für eine Verbindung vorbereitet, um sofort eine Punkt-zu-Punkt-Bewegung durchzuführen.

Die neue Generation der EASII-Software verhilft Anwendungen rasch zu Höchstleistungen, macht die Antriebs-Konfiguration verständlicher und unterstützt den Anwender mit fortschrittlichen Software-Tools. Die Software enthält einen neuen Assistenten, genannt „Wizard“, der die Maschineninbetriebnahme vereinfacht und Achsbewegungen in nur wenigen Minuten ermöglicht. Mit EASII werden schnell feinabgestimmte, präzise Bewegungen erreicht. Anwender profitieren dabei von einem breiten Spektrum moderner Regelungs- und Diagnosetools. Die Microsoft Windows 8 kompatible Plattform ist eine einfach zu bedienende Entwicklungsumgebung, die alle notwendigen Funktionen in sich vereint.

Remote-Practice-ControlSystems RPS

Bequem am PC: Einfache und schnelle Konfiguration einer Motion-Control-Lösung anhand des Remote-Practice-ControlSystems RPS von Elmo Motion Control. Bild: Elmo Motion Control

In der bevorzugten Umgebung programmieren

Anwender führen sämtliche Übungen im Kurs aus. Ziel ist es, eine Motion-Control-Lösung zu entwickeln und dann laufen zu lassen. Der Motion Controller leistet dabei die Echtzeitsynchronisation auch für anspruchsvolle Systeme und sorgt für gute Performance in Einzel-, und Mehrachsapplikationen.

In jedem Gold Maestro Motion Controller stecken jahrelange Entwicklungs- und Anwendungserfahrung, gepaart mit modernen Algorithmen, dezentraler Netzwerkintelligenz und Anwendungsflexibilität. Die Stärke des Gold Maestros ist seine Integration aller physikalischen, numerischen und logischen Prozesse, die in komplexen Anwendungsbewegungen benötigt werden. Je intelligenter die Kette der mechanischen Steuerbefehle und die Echtzeitinformationen miteinander verknüpft werden, desto besser lesen sich die Performance-Ergebnisse der Gesamtbewegung.

Die Etherat- und Canopen-Kommunikation des Gold Maestro entspricht den definierten Standards, wodurch der Aufbau von Netzwerken schnell und kostengünstig erfolgen kann. Durch Standard-Programmierumgebungen wie IEC 61131-3, PLCopen, .NET und Win32 C++ kann jeder Anwender in seiner bevorzugten Umgebung programmieren. Als Anbieter umfassender Motion-Control-Lösungen bietet Elmo Motion Control jedem Anwender, der Motor und Regler in Aktion erleben will, den Zugang zur EASII-RPS-Erfahrung. bf

Von Thomas Herold
post_image_96586_4.gif

Thomas Herold
Elmo Motion Control