Mann mit VR-Brille in Fabrikhalle, Bild: © Halfpoint - Fotolia.com

Der Absatz von VR- und AR-Technik wird noch weiter zunehmen. Im Jahr 2020 soll damit bis zu 162 Milliarden US-Doller erwirtschaftet werden. Bild: © Halfpoint - Fotolia.com

Der Markt für Virtual und Augmented Reality wächst schnell: Laut IDC sollen die weltweiten Einnahmen für beide Märkte, einschließlich Hardware, Software und Dienstleistungen im Jahr 2020 bis zu 162 Milliarden US-Dollar hoch sein. Ausgehend von den aktuellen 5,2 Milliarden US-Dollar für 2016 entspricht dies einer jährlichen Wachstumsrate (CAGR) von 181 Prozent im Prognosezeitraum 2015 bis 2020.

Virtual Reality wird in die Industrie wandern

Virtual Reality, anfangs hauptsächlich in der Gaming-Branche eingesetzt, soll in Zukunft in einem breiten Spektrum industrieller Anwendungsgebiete zum Einsatz kommen. Dazu gehören zum Beispiel die Bereiche Gesundheitswesen, die Bau-, Stadtplanungs- und Immobilienbrache und sowie der Automobilsektor.

Der Einsatz von Augmented Reality in unterschiedlichsten Märkten hat ebenfalls deutlich zugenommen und trat mit dem Spiel Pokémon Go im vergangenen Jahr in den Consumer-Markt ein.

Sowohl Virtual Reality (VR) als auch Augmented Reality (AR) verwenden verschiedene optoelektronische Systeme, einschließlich Infrarot-Emitter, Abstandsensoren, 3D-Sensoren sowie Eye-Tracking- oder Projektionseinheiten. Als einer der Entwickler in diesem Bereich, deckt Osram Opto Semiconductors die gesamte Palette – von Dioden für infrarotes und sichtbares Licht über Laser bis hin zu Photodetektoren und integrierte Sensormodule ab.

Spezielle Lösungen für 3D-Erkennung

„VR- und AR-Systeme können teilweise mit Standardprodukten wie Photodioden oder Hochleistungs-Infrarot-Emittern ausgestattet werden. Andere Anwendungen, wie 3D-Erkennung für Gestenerkennung oder Punktquellen für VR-Headsets, erfordern spezielle Lösungen“, erklärt Bianka Schnabel, Experte für Infrarot-Lösungen und VR/AR-Anwendung bei Osram Opto Semiconductors.

Anwendungsbeispiele:

  • Abstandsensoren werden beispielsweise in VR-Headsets verwendet, um festzustellen, ob das Headset getragen wird und können es automatisch ein- oder ausschalten.
  • IR-Dioden sind in Headsets und Controllern unerlässlich. Die winzigen Emitter erzeugen Infrarotlicht und ermöglichen es einer angeschlossenen Kamera, die Bewegungen des Benutzers zu beobachten.
  • Photodioden werden ebenfalls in Headsets und Controllern verwendet. Sie registrieren das von den IR-Dioden emittierte Licht, das den Spielbereich ausleuchtet.
  • IR-Laser werden als Teil der Infrarot-Beleuchtungseinheiten verwendet. Sie werden eingesetzt, um den Spielbereich zu scannen und zu beurteilen.

Osram Opto Semiconductors hat eine 850 nm Laserdiode speziell für Bewegungszeitkameras und strukturierte Lichtanwendungen entwickelte. Die Laserdiode ist sowohl als Multimode- als auch als Singlemode-Version erhältlich und wird für die Anwendung von 3D-Sensoren in VR- und AR-Systemen eingesetzt.

Speziell für die Near-to-Eye entwickelte LED-Technologie, wie die Produktfamilie Osram Ostar Projektion, ermöglicht eine Zweikanal-Projektion mit grünem sowie rotem und blauem Licht, kombiniert in einer kompakten Einheit für Anwendungsbereiche in denen der Light Engine besonders klein sein muss. hei