CAT-2512 Junction Slave Modul, Bild: ICPDAS

CAT-2512 Junction Slave Modul, Bild: ICPDAS

Verkabelung: Upgrade für Ethercat

Die Sterntopologie ermöglicht eine flexible Ethercat-Verkabelung und reduziert Montagekosten. Bestehende Installationen können mit dem ECAT-2512 Junction Slave Modul von ICPDAS von einer Reihenverkabelung auf Sternverkabelung umgerüstet werden. Einzelne Funktionsbereiche lassen sich als separate Stränge verkabeln. Soll ein Strang abgeschaltet werden oder ist dieser aufgrund eines defekten Moduls nicht erreichbar, sind die anderen Stränge davon unbetroffen. Das Modul verfügt über drei Ethernet-Ports, einen für den Anschluss des Master Controllers sowie zwei Ports für Slave-Geräte. Es kann auf eine DIN-Schiene montiert und im Temperaturbereich von -25°C ~ +75°C eingesetzt werden. Die Versorgung erfolgt über den redundanten Spannungseingang von +12 ~ +48 VDC.

Multitouch-Display: Tablet-PC für mobile Anwendungen

Tablet-PC Simatic ITP1000, Bild: Siemens
Tablet-PC Simatic ITP1000, Bild: Siemens

Der Industrial-Tablet-PC Simatic ITP1000 von Siemens ist mit projektiv-kapazitivem 10,1-Zoll-Multitouch-Display, neuester Prozessortechnologie Intel Core i5 Skylake sowie dem Trusted Platform Module ausgestattet. Er ist für Service, Fertigung, Mess- und Prüftechnik sowie zum Bedienen und Beobachten geeignet. Der DDR4 RAM ist bis zu 16 Gigabyte erweiterbar, eine 256 oder 512 Gigabyte große SSD (Solid State Drive) ergänzt das Gerät. Mit Industriefunktionen wie RFID, Barcodeleser, Kamera und sechs frei programmierbaren Funktionstasten lassen sich individuelle Automatisierungsaufgaben lösen unterstützt durch Schnittstellen wie Bluetooth, WAN, 1-Gigabit-LAN, seriell seriell RS232 DC-in, miniDP und SD-Kartenslot sowie 1 x USB Typ-C und 2 x USB 3.0.

Datenübertragung: Lichtschranke für ortsunabhängige Ferndiagnose

Lichtschranke DDLS 500, Bild: Leuze Electronic
Lichtschranke DDLS 500, Bild: Leuze Electronic

Mit der Datenübertragungs-Lichtschranke DDLS 500 von Leuze Electronic können per Ferndiagnose weltweit alle relevanten Daten abgerufen werden. Sie verlinkt Ethernet-Netzwerke durch optische Datenübertragung mit einer Bandbreite von 100Mbit/s. Die Geräte übertragen alle gängigen Ethernet-Protokolle bis zu einer Entfernung von 200 Metern. Durch den modularen Grundaufbau können die Geräte flexibel hinsichtlich Reichweite, Ferndiagnose, Heizung sowie integrierter Laserausrichthilfe zusammengestellt werden. Eine integrierte Wasserwaage sowie die vormontierte Befestigungsplatte mit federgelagerten Taumel-Elementen ermöglichen die Ausrichtung durch eine Person. Warnmeldungen für ein Aussetzen der Übertragung werden angezeigt und aktiv an die Steuerung übertragen. bj