SMI-Master-Modul für das I/O-System 750, Bild: Wago

SMI-Master-Modul für das I/O-System 750, Bild: Wago

Antrieb für Jalousien: Anschluss an das I/O-System

Das SMI-Master-Modul (750-1630) für das I/O-System 750 von Wago ermöglicht den direkten Anschluss elektronischer Antriebe für Jalousien oder Rollläden ohne Pegelwandler. Es ist für SMI-Motoren mit AC 230 V ausgelegt und als Ausführungen 753-1631 für Beschattungen mit LoVo-Antrieben (24 V). Ein digitaler Ausgang erlaubt das Ausschalten der Antriebe, wenn sie nicht benötigt werden. Mit dem Modul können M-Bus-Geräte direkt an das I/O-System angeschlossen werden. Das auf einem Master-Slave-Verfahren basierende M-Bus-System lässt sich als Linien-, Stern- und Baumtopologie betreiben. Ein Controller übernimmt die Rolle des Masters mit dem M-Bus-Modul, der via 2-Draht-Bus mit den Busteilnehmern kommuniziert. Der M-Bus überträgt die Daten mit Geschwindigkeiten von 300 bis 9600 Bit/s.

Remote I/O-Modul: Kombination von Steuerungsaufgaben

E-Line Remote I/O-Modul, Bild: SBC
E-Line Remote I/O-Modul, Bild: SBC

Die Saia-Burgess Controls AG (SBC) bietet eine neue S-Serie der E-Line Remote I/O-Module (RIOs), mit der Steuerungsaufgaben aus den Bereichen HLK und Elektrogewerk beliebig kombiniert werden können. Ein Brückenstecker ermöglicht die Verbindung mehrerer Module. Die digitalen Ein- und Ausgangsmodule sind auf HLK-Applikationen abgestimmt und unterstützen die zentrale Automation im Schaltschrank als auch eine dezentrale Verteilung der Komponenten. Die Serie eignet sich besonders für Anwendungen, in denen nur eine bestimmte Anzahl von Datenpunkten benötigt wird. An die Eingänge können alle relevanten Sensoren angeschlossen werden, um Temperatur, Luftfeuchtigkeit, CO2, VOC und digitale Signale zu messen. Über die Triac- und 0-10-V-Ausgänge sind zudem Ventile geräuschlos einstellbar.

Servoregler: Doppelachsmodul für Synchron- und Linearmotoren

Doppelachsmodul Edarc C08D, Bild: Ferrocontrol
Doppelachsmodul Edarc C08D, Bild: Ferrocontrol

Mit dem Edarc C08D ergänzt Ferrocontrol sein Portfolio an 2-Achs-Servoreglern um ein Doppelachsmodul, das zwei Endstufen integriert und über 2 x 8 A Nennstrom verfügt. Es basiert auf einem FPGA-Design, das eine Parallelverarbeitung bietet, Regeltaktfrequenz: 12 kHz. Eine standardmäßig implementierte sichere Impulssperre STO, zertifiziert nach SIL 3, sorgt für eine zuverlässige Unterbrechung der Energieversorgung zum Antrieb. Der Servoregler eignet sich für den geregelten und gesteuerten Betrieb von Synchron- und Linearmotoren und kann mit drehmomentstarken Motoren betrieben werden, die auf die Regler abgestimmt sind. Bei den Geberschnittstellen bietet der Regler Resolver, Hiperface, EnDat, SinCos und Inkremental. bj