Kostenloses SCCR-Tool bietet neue Optionen für Motorsteuerungskomponenten, Bild: Rockwell Automation

Das SCCR-Tool bietet kostenlos neue Optionen für Motorsteuerungskomponenten. Bild: Rockwell Automation

Ein kritischer Faktor ist in diesem Zusammenhang die Auswahl des richtigen Kurzschlussfestigkeitsniveaus. Bislang mussten Maschinen- und Anlagenbauer die Festigkeitswerte für die Komponenten einzeln heraussuchen, um sicherzustellen, dass diese beim kombinierten Einsatz im Schaltschrank den verfügbaren Fehlerstrom abdecken würden. Ohne diesen Schutz kann ein Kurzschlussstrom zu verschweißten Kontakten, beschädigten Komponenten, Produktivitätsverlusten und höheren Instandhaltungskosten führen.

Maschinen- und Anlagenbauer können mit dem Global SCCR Selection Tool Komponenten schnell auswählen und das Schaltschrankdesign durch die beste Kombination aus Motor und Steuerung optimieren. Rockwell Automation entwickelte das Tool für Direktstarter und Frequenzumrichter auf der Grundlage weltweit häufig genutzter Motorspannungen (50/60 Hertz) und häufig auftretender Kurzschlussströme. Das Tool umfasst UL-kompatible Tabellen zur Auswahl von Motorsteuerungskomponenten für einen großen Bereich von HP- und kW-Nennwerten.

Anwender wählen einfach die geeigneten Anwendungsparameter aus, um die entsprechende SCCR-Auswahltabelle aufzurufen, und bestimmen dann die gewünschten Motor-Bemessungsdaten anhand einer einzeiligen Materialliste. Die Tabelle und die Materialliste enthalten die notwendigen Komponenten und Angaben, um sicherzustellen, dass die Kurzschlussfestigkeitswerte des Schaltschranks den vorhandenen Fehlerstrom abdecken.

„Wir haben eine Vielzahl von Motorsteuerungsgeräten mit unterschiedlichsten Leistungsbereichen – bis 100 Kiloampere – getestet“, so Karen Hecht, Business Manager für den Bereich Energieversorgung bei Rockwell Automation. „Globale Maschinen- und Anlagenbauer können beim Schaltschrankdesign einfach und schnell auf die benötigten Komponenten zugreifen und sichergehen, dass mit den eingesetzten Komponenten der größtmögliche Schutz vor Kurzschlussstromereignissen erreicht wird.“ ssc