Servoregler mit Motor, Bild: Metronix

Der Servoregler kommt nun mit einem Kabel zum Motor aus. Bild: Metronix

Das Unternehmen Metronix aus Braunschweig hat seine bewährte Servoregler Baureihe vom Typ ARS 2000 FS um die Option Hiperface DSL erweitert. Damit kommt der Anbieter mit der skalierbaren ARS 2000-Plattform dem Trend nach Einkabellösungen zwischen Motor und Regler nach. Weiterhin werden analoge und digitale Inkrementalgeber mit und ohne Kommutierungssignale, Resolver und die Absolutwertgeber Systeme Standard Hiperface und EnDat 2.1/2.2 unterstützt.

Die Lösung ist bereits in ersten Kundenanwendungen erfolgreich im Einsatz und kann ab sofort bestellt werden. Typische Anwendungen für die Einkabellösungen sind zum Beispiel Servo-Pressen, Dreh- und Schwenkachsen in CNC-Maschinen und Handlingsystemen.

Der Hersteller entwickelt, produziert und vertreibt seit über 30 Jahren Antriebs- und Steuerungstechnik für den Maschinen- und Anlagenbau sowie die Automobilindustrie, mit dem Fokus auf intelligente Servoantriebe. do