Schnittstellenkarten

Schnittstellenkarten für den PCI-Express und PCI-Bus

Zwischen zwei bis acht isolierte RS-232 oder RS-422/RS485 Schnittstellen können aus dem breiten Produktspektrum von 20 verschiedenen Einsteckkarten gewählt werden. Es stehen Treiber für alle aktuelle Windows-Betriebssysteme zur Verfügung und auch frühere Windows-Versionen werden unterstützt. Die innovative „Self-Tuner“ Funktion von ICPDAS, die auch bei der VEX- und VXC-Serie zum Einsatz kommt, kontrolliert automatisch das Senden und Empfangen an den RS-485 Ports und vereinfacht damit die Softwareprogrammierung. Mit dem „COM-Selector“ können die COM-Ports neben der automatischen Zuordnung, zusätzlich manuell über DIP-Switch ausgewählt werden. So hat der User die Möglichkeit, die COM-Port-Nummer selbst zu wählen, ohne zusätzliche Software zu installieren. Alle Einsteckkarten sind zudem opto-isoliert und mit einem Überspannungsschutz ausgestattet, somit eignen sie sich für den harten, industriellen Einsatz. bj