SIMATIC IOT2020 IoT-Gateway

Das SIMATIC IOT2020 IoT-Gateway ist kompatibel mit Open-Source-Software wie Arduino IDE und Yocto Linux

Das Gateway zeichnet sich besonders durch seine Offenheit und Flexibilität aus. Ein wichtiger globaler Trend in IoT-Technologie ist die zunehmende Verfügbarkeit von Open-Source-Software, einschließlich leicht bedienbarer IDEs (integrierter Entwicklungsumgebungen) und immer besserer Hardware. Siemens und RS vereinen nun ihre Kräfte, um eine IoT-Plattform für die Ingenieure von morgen zu bieten. Das neue IOT2020 greift diese Trends auf und bietet Ingenieuren und Technikern den einfachsten Weg, um in die Welt des industriellen IoT einzusteigen und den Herausforderungen einer zunehmend vernetzten Welt zu begegnen.

Das IOT2020 ist ein offenes und flexibles IoT-Gateway, das für den industriellen Dauerbetrieb ausgelegt ist, und auch die entsprechenden Zertifikate aufweist. Aufgrund seiner verschiedenen Schnittstellen wie Ethernet, USB und Micro-SD kann es dazu verwendet werden, Daten auf fast jede Art von Geräten oder aus Netzwerken abzurufen, zu verarbeiten, zu analysieren oder zu senden. Das Gateway ist kompatibel mit Open-Source-Software wie Arduino IDE und Yocto Linux, was die Programmierung in Hochsprachen wie Java, C ++ und JSON ermöglicht. Diese Offenheit führt auch zur Nutzbarkeit verschiedener Möglichkeiten der Kommunikation zu weiterer Automatisierungshardware oder Sensoren über Modbus, PROFINET oder andere Protokolle sowie auch die direkte Verbindung zu Cloud Solutions über MQTT oder AMQP. Zusätzlich zu den On-Board-Schnittstellen ist die IOT2020 mit Arduino shields und über einen On-Board-PCIe-Port erweiterbar. Das Gerät, welches für den industriellen Einsatz über eine UL- und CE-Zulassung verfügt, eignet sich auch für den Einsatz im Bildungs- und Ausbildungsbereich. Es erfüllt die vielfältigen Anforderungen von Schulen und Universitäten, Schülern und Studierenden eine Plattform zu bieten, um schnell Erfahrungen in der praktischen Entwicklung zu sammeln. Darüber hinaus ermöglicht es auch Start-ups und Makern, ihre Ideen im Rahmen eines offenen Konzepts in professionelle Anwendungen und Projekte zu verwandeln.