Anzeige- und Bediengerät

Anzeige- und Bediengerät von Dataschalt

Sie kann in verschiedensten Industriegeräten wie Lastenlift-Anlagen, Hubwagen, Baukränen oder zur Steuerung von Reinigungsmaschinen Anwendung finden. Allen gleich ist die Forderung, als sogenanntes „geschlossenes“ System arbeiten zu können. So wird bei der Programmierung der Anzeige- und Bediengeräte auf die Verwendung eines komplexen Betriebssystems verzichtet, um Echtzeitfähigkeit und Zuverlässigkeit ohne Updates zu ermöglichen. Auch die Gefahr des Hackings und der Vireninfektion wäre zu groß und ist oft aus Gründen der geforderten Bediensicherheit nicht vertretbar. Schon bei der Basistechnologie setzen die Elektronikentwickler anders als bei bisherigen Industriesteuerungen an. Statt der bislang gebräuchlichen LCD-Anzeigen, bei denen das einmal geschaffene Design nicht verändert werden kann, kommen TFT-Displays zur Anwendung, wie man sie von Flachbildschirmen kennt. Ist eine Modifikation der Anwendungen erforderlich, genügt ein einfaches Umschreiben der Software.

Das Unternehmen verzichtet bei ihrem technischen Konzept auf ein Betriebssystem. Die Software zur Ansteuerung des Displays ist programmiert auf üblichen Industrie-Mikrocontrollern, wie in der Automobilindustrie. Durch zeitoptimierte Grafikprogrammierung wird dabei trotz der geringeren Rechenleistung dieser Prozessoren eine optimale grafische Applikation realisiert. Durch Einsatz dieser Prozessoren wird eine Verfügbarkeit von bis zu 15 Jahren sichergestellt. bj