Kabelsysteme, Bild: Nexans

Kabelsysteme, Bild: Nexans

Kabelsystem: Seekabel für Offshore-Windparks

Nach der Einführung der 320-kV-VPE-Erdkabel für Gleichstromanwendungen kann Nexans ein solches auch für 525-kV-DC-Kabeltrassen anbieten. Dieses sorgt für geringe Verluste bei großen Distanzen im Stromnetz. Für die Anbindung weit von der Küste entfernter Offshore-Windparks oder für Länderverbindungen gibt es ein papierisoliertes Seekabel für 600 kV für eine beschleunigte Montage für Übertragungsnetzbetreiber. Dies ist wichtig für Verbindungen mit Landabschnitten, die mit masseimprägnierten Kabeln realisiert werden, da hier die verkürzten Montagezeiten der Muffen besonders vorteilhaft sind.

Hybridumrichter: Einspeisung in öffentliche Netze

Hybridumrichter Sinacon HC, Bild: Siemens
Hybridumrichter Sinacon HC, Bild: Siemens

Sinacon HC von Siemens ist ein modularer Hybridumrichter für Stromnetze, der verschiedene Energiequellen und Batterien an das öffentliche Netz anbindet oder Inselnetze erzeugt. Der anschlussfertige Umrichterschrank schafft Möglichkeiten für die Einspeisung in öffentliche Netze sowie den Aufbau und Betrieb von Inselnetzen, etwa durch Einbindung Erneuerbarer Energien wie Wind oder Solar. Das modulare und flexible Hybrid-Umrichterkonzept arbeitet mit unterschiedlichen, voneinander entkoppelten DC-Quellen. So können unterschiedliche Energiequellen über einen Umrichter mit verschiedenen DC- und AC-Anschlüssen an das Netz angeschlossen werden. Durch den weiten Spannungsbereich von 100-1150 Volt (V) DC lassen sich unterschiedliche Batterien unabhängig von der ACNetzspannung anbinden.

Steckverbinder: Kompressionsdichtung schützt vor Verunreinigung

Brad Ultra-Lock-System, Bild: Molex
Brad Ultra-Lock-System, Bild: Molex

Das Molex Brad Ultra-Lock-System bietet die Funktion eines Push-Pull-Steckverbinders für abgedichtete Verbindungen in Schutzart IP67/IP68/IP69K für Anwendungen in rauen, industriellen Umgebungen. Die positiv einrastende Ausführung der Steckverbinder vermeidet steckerbedingte Signalaussetzer verursacht durch Montagefehler. Auch bei mechanischen Schwingungen, Zugbelastungen oder Personen- bzw. Fahrzeugverkehr in einem Werk bietet sie eine sichere Verbindung. Die Technologie beinhaltet eine mechanische Sicherung und eine radiale O-Ring-Kompressionsdichtung zum Schutz vor Feuchtigkeit, Wasser, Lösungsmitteln sowie sonstigen chemischen Verunreinigungen. Die in Schutzart IP69K ausgeführte Ultra-Lock-Edelstahlbuchse lässt sich durch einfaches Drücken verbinden. bj