Masterpact MTZ

Der Masterpact MTZ von Schneider Electric

Digitale Module ergänzen die grundsätzlichen Schutzfunktionen des Leistungsschalters und unterscheiden sich in drei Kategorien: Messtechnik, erweiterte Schutztechnik sowie Diagnose- und Wartungsfunktionen. Die Module lassen sich beliebig miteinander kombinieren und können entweder werksseitig aufgespielt oder nachträglich installiert werden: Über die Internetplattform GoDigital sind sie jederzeit und überall zu erwerben. Damit lässt sich der MTZ in jeder Phase seines Lebenszyklus an geänderte Anforderungen anpassen und skalieren – während der Konfigurierung, bei der Inbetriebnahme für Änderungen in letzter Minute, und bei Erweiterungen auch noch nach Jahren.

Neben der hohen Flexibilität bietet der Masterpact MTZ die Möglichkeit, den richtigen Funktionsumfang an die jeweilige Zielgruppe und ihre speziellen Bedürfnisse sowie Kostenanforderungen anzupassen. Er verfügt über korrosionsgeschützte Steckverbinder und minimiert die Gefahr von unerwünschten Abschaltungen unter rauen Umgebungsbedingungen wie Vibrationen. Der Masterpact MTZ besitzt die beste EMV-Störfestigkeit seiner Klasse (IEC 60947-2 Class B Störfestigkeit). Bereits in der kleinsten Leistungsklasse verfügen die Geräte über ein hohes Abschaltvermögen. Das spart Platz in der Anlage, und die Schalter sind dadurch nicht nur für die Industrie, sondern auch für Schiffbau und Betreiber von Windanlagen geeignet. Für Betreiber von Rechenzentren steht die Datensicherheit und Servicegarantie im Vordergrund. Außerdem ist eine schnelle Fehlerdiagnose und Wiederherstellung im Krisenfall unerlässlich. Mit dem Crisis-Recovery-Assistenten des MTZ lässt sich die Ursache für Stromausfälle identifizieren und die Stromversorgung wiederherstellen. Die Inbetriebnahme-Software Ecoreach sorgt dafür, dass die wichtigsten Einstellungen gespeichert werden. Die Selbstdiagnosefunktion des Masterpact liefert zudem Informationen zum kompletten Status des Leistungsschalters.

Gebäudeinvestoren und Facility Manager sind auf bezahlbare Sicherheit und Komfort angewiesen, die Ausfallsicherheit steht im Mittelpunkt. Die App Facility Manager Companion bietet Informationen über den Systemstatus, Wartungsanforderungen und den Energieverbrauch. Wartungsprotokolle sorgen zudem für Nachvollziehbarkeit und liefern wichtige Nachweise für die Auftraggeber. Energiemessung und Kommunikation werden auch für Schaltanlagenbauer zunehmend wichtig. Beim MTZ erfolgt die Energiemessung mit der Genauigkeitsklasse 1. Durch die reduzierte Komponentenanzahl und die geringere Verdrahtung lässt sich die Fehlerzahl weiter verringern. Weniger Kupferleitungen und einfache Überprüfungen senken die Montagezeit und damit Kosten. Der Einstieg ist mit einem Standard-Auslösegerät möglich, später können Funktionen in Form digitaler Module ergänzt werden. So lässt sich einerseits die Erstinvestition geringhalten, andererseits hält sich der Anwender für später alle Möglichkeiten offen, Mess- und Wartungsfunktionen über GoDigital nachzuladen. bj