Bussmann-Produktportfolio, Bild: Eaton

Eaton erweitert sein Bussmann-Produktportfolio um kompakte modulare Sicherungsfassungen und superflinke Sicherungen. Bild: Eaton

Die neue MFH-Baureihe gehört zu den kompaktesten auf dem Markt, was für Systemerstausrüster einen großen Vorteil darstellt, da sie viel Wert auf Möglichkeiten zur Platzersparnis bei ihrer Ausrüstung legen. Die Fassungen bestehen aus thermoplastischem Kunststoff (PBT), verfügen über ein ultraschallverschweißtes Gehäuse und können drei verschiedene Sicherungsformate aufnehmen: zehn mal 38 Sicherungseinsätze von 0,5 bis 32 Ampere, 14 mal 51 von einem bis 50 Ampere und 22 mal 58 von zwei bis 125 Ampere.

„Für Hersteller sind nicht mehr nur Maschinen mit hohem Durchsatz und solider Leistung von Bedeutung, auch geringere Betriebskosten und höhere Sicherheit sind heutzutage unabdingbar“, so Simon Pinkney, Director of Product Marketing ICPD für Produkte der Bussmann-Baureihe bei Eaton. „Unsere Lösungen für den Schaltkreisschutz tragen maßgeblich dazu bei, die Sicherheit von Bedienern zu gewährleisten sowie die Maschinenverfügbarkeit beim Endkunden zu erhöhen. Dank unserer neuen Sicherungsfassungen und Sicherungen können sich OEMs und Maschinenbauer einen Wettbewerbsvorteil verschaffen.“

Darüber hinaus bieten die Produkte viele Funktionen, die eine einfache und schnellere Installation ermöglichen, sodass Endkunden ihre Betriebszeit erhöhen können. Eine DIN-Schienenmontage geht mühelos von der Hand und ist dank der Federrückstellung ohne Werkzeuge möglich. Außerdem steht eine große Auswahl an Kabel- oder Kabelschuhanschlüssen zur Verfügung. Alternativ kann die Sicherungsfassung auch mit zwei M4-Schrauben zur Plattenmontage angeschraubt werden, um den Bedürfnissen der Maschinenbauer am besten gerecht zu werden.

Mit einer Nennleistung von 690 Volt ist die Sicherungsfassung IEC-, UL- und CCC-konform, sodass nur eine Sicherungsfassung ausgewählt werden muss, um weltweit geltende Anforderungen zu erfüllen. Die neue Sicherungsfassung ist in ein-, zwei-, drei- oder vierpoliger Ausführung sowie ein- und dreipolig mit Nullleiter erhältlich.

Das Hochgeschwindigkeitsportfolio der Bussmann-Produktreihe wird durch die Einführung der zylindrischen superflinken gR-Sicherungen weiter gestärkt. Sie wurden zum Schutz von Halbleitergeräten wie Thyristoren, Dioden, Gleichrichtern und statischen Relais entwickelt. Der neue Bereich ermöglicht es, Überstromfehler, Überlast und Kurzschlüsse zu beheben und gewährleistet gleichzeitig die Sicherheit von Bedienern, wodurch sowohl Personal als auch Ausrüstung vor Gefahren und Schäden geschützt sind. Der Aufbau mit Keramikrohr hält selbst höchsten Innendrücken und Wärmeschocks stand, was mit einem hohen Ausschaltvermögen bei geringerem Platzbedarf einhergeht. Schmelzelemente wurden speziell entwickelt, um niedrige Energiedurchlasswerte (l2t), geringere Lichtbogenspannungen und eine angemessene, gezielte Koordinierung mit vorgeschalteten Sicherungseinsätzen zu erreichen. Dadurch bieten sie einen exzellenten und zuverlässigen Schaltkreisschutz.

Darüber hinaus existiert eine große Bandbreite an Nennstrom- und Abstreifversionen für den Einsatz in Sicherungssockeln mit einem Mikroschalter, um Systemherstellern zusätzliche Flexibilität zu ermöglichen. Typische Anwendungsgebiete sind der Schutz in Gleichrichtern, unterbrechungsfreien Stromversorgungen (USV), Wandlern, Motorantrieben, Softstartern und Frequenzumrichtern. jl