Kabelstrang, Bild: FTG

Zur sicheren und schnellen Verdrahtung kompletter Kabelbäume liefert FTG vorkonfektionierte Produkte mit individuell angepassten Endkontakten. Das verringert die Montagezeiten extrem. Bild: FTG

Die Bedruckung kann wahlweise in Schwarz oder Weiß erfolgen. Die eindeutig gekennzeichneten Kabel müssen nur noch verdrahtet werden. Damit ist das Bestücken eines Schaltschrankes für den Errichter sogar ohne das Lesen eines Schaltplans möglich. Montagefreundliche Sequenzbündel für alle Systeme helfen zum einfachen Verdrahten der Anschlüsse.

FTG fertigt Kabel mit ultraschallverschweißten Enden, mit Gabelschuhen und sonstigen Anschlagsmöglichkeiten. Ultraschallverschweißte Kabel bringen exzellente elektrische Eigenschaften und stehen in den Maßen von 0,5 bis 35 mm2 zur Verfügung. Die Ultraschallverdichtung reicht bis unter die Isolierung und es lassen sich mehrere Leiter, auch verschiedener Querschnitte zu einem Litzenknoten verbinden. Dies bedeutet ein Plus an Sicherheit.

Komfortable Installation

Zu einer komfortablen Installation stehen sowohl Sequenz- als auch Rundbündel in allen gängigen Maßen und in vielen Farben zur Verfügung. Dazu werden Einzeladern von 0,5 bis 95 mm2 angeboten. Der Service von FTG umfasst das Anschlagen sämtlicher Kontakte, ein Bedrucken größerer Gebinde bis 2.000 Meter Leitungslänge und eine Bandagierung von Litzen- sowie Kabelsätzen.

Bei der Konfektionierung von SPS-Steckern bietet FTG zwei Möglichkeiten: entweder komplett konfektionierte Stecker inklusive bedruckter Kabelbäume in Standardlängen zwischen einem und fünf Metern oder Sequenzbündel, bei denen die vorkonfektionierten Kabel in der Montagereihenfolge auf einem Papierstreifen befestigt werden. Die SPS-Stecker gibt es als Variante mit Federzugkontakt und Schraubkontakt.