Schema Wirkungsweise LDO-Regler von Linear Technology, Bild: Linear Technology

350 mA-Ladungspumpen/LDO-Abwärtsregler mit großem Eingangsspannungsbereich, zwei Ausgängen, Watchdog-Timer und Referenzausgang. Bild: Linear Technology

Der neue Regler bietet einen weiten Eingangs­span­nungs­bereich von 5,5 Volt bis 38 Volt und zwei sepa­rat aktivierbare Aus­gänge: 5 Volt / 100 Milliampere und 3,3 Volt / 250 Milliampere. Der 3,3 Volt-Pfad ist ein LDO- (Low-dropout) Regler, beide Aus­gänge zusammen können maxi­mal 350 Milliampere liefern.Die Kombi­na­tion aus einer Ladungs­pumpe und einem LDO-Regler hat eine wesent­lich geringere Verlustleistung als eine Lösung mit zwei LDOs.Bei 12 Volt VIN und maxi­maler Last an beiden Aus­gängen, beispiels­weise, verringert sich die Verlustleistung durch den Einsatz des LTC3256 um über zwei Watt. Ent­sprechend verringern sich auch die Abwärme und der Eingangs­strom.Der LTC3256 ist für Dia­gnose-Anwen­dungen in ISO26262-konformen Systeme aus­ge­legt und bietet zahl­reiche Sicher­heits- und Systemüber­wachungs­funk­tionen. Der Regler eignet sich bestens für eine Vielzahl von Anwendungen, die die Umsetzung einer hohen Eingangs­spannung in zwei niedrige Ausgangs­spannungen erfor­dern und bei denen es auf geringes Schaltrauschen ankommt. Typisch­es Beispiele sind: Strom­ver­sor­gungen für ECU/CAN-Transceiver im Auto­mobil, Hilfs­strom­ver­sor­gungen für indus­trielle/Telekom-Systeme und allge­meine Spannungswandler 12 Volt auf 5 Volt / 3,3 Volt.

Die wichtigsten Leistungsmerkmale: LTC3256

  • Eingangsspannungsbereich: 5,5V bis 38V
  • Zwei sepa­rat aktivierbare Aus­gänge: 5V und 3,3V (fest)
  • 5V-Ausgang: max. 100mA
  • 3,3V-LDO-Ausgang: max. 250mA
  • Multi-Mode-Abwärts-Ladungs­pumpe (2:1, 1:1) mit automatischer Modus-Umschaltung
  • Niedriger Ruhestrom, 20μA ohne Last, beide Ausgänge geregelt, ˂0.5μA im Shutdown-Modus
  • Für Diagnose-Anwendungen in ISO26262-konformen Systeme vorgesehen
  • 1,1V-Refe­renz­ausgang für System­dia­gnose
  • Einschalt-Reset und Watchdog-Controller mit ein­stell­barem Timing
  • Über­spannungs­schutz für beide Aus­gänge
  • Übertemperaturschutz
  • Maxi­male Sperr­schicht­tempe­ratur: 150°C
  • Thermisch optimiertes, 16-poliges MSOP-Gehäuse

Zur Maxi­mie­rung des Wirkungs­grads betreibt der LTC3256 die Ladungs­pumpe über den größt­möglichen Betriebs­bereich im 2:1-Modus und schaltet nur bei Bedarf – je nach Eingangs­spannungs- und Last­bedingungen – in den 1:1-Modus um. Der kontrollierte Eingangs­strom und das sanfte Schalt­verhal­ten mini­mieren die Stör­span­nung und Stör­strahlung.Der Regler zieht einen Ruhe­strom von nur 20μA (ohne Last, beide Aus­gänge geregelt). Im Shutdown-Modus sind es 0.5μA. Der inte­grierte Watchdog-Timer, unab­hän­gige "Power good"-Aus­gänge und der Reset-Eingang gewähr­leisten einen zuver­lässigen Systembetrieb und ermög­lichen eine Fehler­über­wachung.Ein gepufferter 1,1 Volt-Refe­renz­ausgang ermög­licht in sicherheitskritischen Anwen­dungen einen System-Selbsttest.Der LTC3256 bietet noch weitere Sicher­heits­funktionen, darunter Über­strom­schutz, Über­tempe­ratur­schutz und Schutz vor Eingangsüber­span­nungs­spitzen bis 38 Volt.

Der LTC3256 besitzt ein ther­misch verbessertes, 16-poliges MSOP-Gehäuse mit rück­seitiger Kühlfahne. Die E-und I-Versionen sind für den Sperr­schicht­tempe­ratur­bereich von –40 Grad Celsius bis +125 Grad Celsius spezi­fi­ziert, die H-Version für –40 Grad Celsius bis +150 Grad Celsius und die MP-Version für –55 Grad Celsius bis +150 Grad Celsius. ssc