Steckernetzteil GE30, Bild: Emtron

Steckernetzteil GE30, Bild: Emtron

Steckernetzteil: Stromversorgung mit austauschbaren AC-Steckereinsätzen

Mit der Produktfamilie GE30 hat Mean Well, in Deutschland im Vertrieb von Emtron Electronic, eine Stromversorgung entwickelt, die mit vier unterschiedlichen, austauschbaren AC-Steckereinsätzen erhältlich ist. Damit können die Wandmontage-Netzteile dieses Typs in Regionen mit unterschiedlichen Steckdosen-Normen betrieben werden. Die Baureihe GE30 ergänzt die eingeführten Produktfamilien GE12/18/24 und deckt den Leistungsbereich bis 30 Watt ab. Sie erfüllt die Anforderungen der aktuellen Energieeffizienz-Richtlinien für Nordamerika (EISA 2007/DoE Level VI) und Europa (ErP) an eine effiziente Stromversorgung mit äußerst niedriger Verlustleistung und langer Lebensdauer. Die Serie GE30 stellt die Stromversorgung für das breite Spektrum an portablen Geräte im Einsatz auf Geschäftsreisen dar.

Ringtopologie: Erweiterungsmodul für einfache Redundanz

Erweiterungsmodul ECU-P1524PE, Bild: Advantech
Erweiterungsmodul ECU-P1524PE, Bild: Advantech

Advantech stellte das Erweiterungsmodul ECU-P1524PE vor. Es bietet einen einfachen Zugang zu den beiden Standards HSR und PRP, ohne die CPU-Last zu erhöhen oder zusätzliche Geräte in der Schaltanlage installieren zu müssen. Mit einer typischen Ringtopologie ermöglicht HSR den Quell-Knoten, alle Datenpakete zu verdoppeln und sie in jeweils eine der beiden Richtungen zu schicken. Dadurch wird eine Redundanz erreicht, ohne Kabel oder Switche verdoppeln zu müssen. PRP entspricht IEC-62439-3, Ziffer 4 und bewirkt „Zero-time recovery“. Da die Belastung eines Netzwerkes mit dessen Ausdehnung nicht zunimmt, wird PRP als besonders geeignet für ausgedehnte Netzwerke betrachtet. Das ECU-P1524PE-Modul bildet eine Erweiterung der Automatisierungsgeräte von Advantech.

Leistungsschalter: Schutz für Anlagen, Kabel und Leitungen

Leistungsschalter-Baureihe DWB, Bild: Weg
Leistungsschalter-Baureihe DWB, Bild: Weg

Weg stellt die modulare Leistungsschalter-Baureihe DWB vor. Sie ist für eine Bemessungsbetriebsspannung bis zu 690 V AC oder 250 V DC ausgelegt. Mit den Schaltern lassen sich Kurzschlussströme bis 80 kA/415 V unterbrechen und so Anlagen, Kabel und Leitungen sowie Motoren und Generatoren schützen. Mit dem entsprechenden Zubehör lassen sich die Leistungsschalter bzw. Anlagen und Anlagenteile von Ferne ein-, aus- und umschalten. Die modulare Konzeption der DWB-Baureihe erlaubt es, den Komplexitätsgrad der Leistungsschalter an die Anforderungen des jeweiligen Anwendungsbereichs anzupassen. Einfache und kostensensible Anwendungen werden beispielsweise mit Leistungsschaltern mit fest eingestelltem Überlast- und Kurzschlussauslöser und thermomagnetischem Auslöseprinzip bedient. bj