Easy Connection Box-Klemme KS74H1, Bild: FTG

Easy Connection Box-Klemme KS74H1, Bild: FTG

Neue Box-Klemme: Spart Platz

Die Easy Connection Box-Klemme KS74H1 von FTG ist eine kompakte Weiterentwicklung der Serie KS741, die Platz spart und zugleich denselben Anforderungen wie der Vorläufer entspricht. Bislang gab es die ECB mit zwei Schraubanschlüssen von 2,5 bis 25 Quadratmillimeter und 14 Federsteckklemmen von 0,5 bis 4 Quadratmillimeter starr sowie für Litzen mit Aderendhülsen. Die Weiterentwicklung verfügt nur noch über einen Schraubanschluss von 2,5 bis 25 Quadratmillimeter und besitzt nur sieben Federsteckklemmen von 0,5 bis 4 Quadratmillimeter. Der DIN-Tragschienenhalter der ECB Klemme KS74H1 lässt sich längs und quer montieren. Die Kabel lassen sich werkzeuglos in die Federsteckklemme anbringen und wieder lösen. Die ECB-Klemmen sind nach VDE 0603-1 geprüft sowie für Applikationen bis 450V AC und 76A zugelassen.

Schutzgehäuse: Temperaturausgleich gegen Kondenswasserbildung

Gehäuse mit Ausbrüchen für Lüfter, Bild: Fibox
Gehäuse mit Ausbrüchen für Lüfter, Bild: Fibox

Fibox bietet Installationen, die vor Frost und Temperaturschwankungen schützen. Einen Temperatur- und Druckausgleich schaffen Ventilationsöffnungen, die standardmäßig mit Schutzarten bis IP44 Betriebssicherheit gewährleisten. Mit einem Druckausgleichselement kann die Schutzart auf IP68 erhöht werden. Beide Methoden beugen einer Kondenswasserbildung wirksam vor. Reicht wegen der Abwärme der installierten Geräte oder hoher Umgebungstemperaturen die passive Wärmeabführung nicht aus, so lassen sich Ventilatoren installieren. Die Gehäusebaureihe Arca IEC aus Polycarbonat ermöglicht dabei eine besonders einfache Anbringung der Installationsöffnungen. Der Hersteller liefert die Gehäuse auf Wunsch mit den passenden Durchbrüchen. Für den Einsatz in der Kälte lässt sich eine Schaltschrankheizung vorsehen.

DC/DC-Wandler: Erweiterter Temperaturbereich

DC/DC-Konverter BDC-10VC und BDCD-10VC, Bild: Bicker Elektronik
DC/DC-Konverter BDC-10VC und BDCD-10VC, Bild: Bicker Elektronik

Die DC/DC-Konverter BDC-10VC und BDCD-10VC von Bicker Elektronik bieten einen 4:1-Eingangsspannungsbereich. Die komplett vergossenen Wandlermodule im abgeschirmten Aluminiumgehäuse sind für den industriellen Einsatz im erweiterten Temperaturbereich von -40 bis +85°C ausgelegt. Die BDC-10VC-Module sind für die Leiterplatten-Montage mit 2,54-mm-Raster vorgesehen, die BDCD-10VC-Module können mit zwei Befestigungsschrauben direkt am Chassis der Applikation angebracht oder auf eine Standard-DIN-Hutschiene montiert werden. Anwendungsgebiete liegen im Bereich dezentralisierter Stromversorgungen, Industrie-, Daten- und Kommunikationssysteme sowie der Automatisierungstechnik. Das Schaltungsdesign resultiert in einem Wirkungsgrad von bis zu 88 Prozent. bj