Zwei-Kanal-Regler, Bild: Gefran

Zwei-Kanal-Regler, Bild: Gefran

Die PID-Temperaturregler verfügen über eine Sollwertrampe sowie diverse mathematische und Logikfunktionen für die einfache Konfiguration zusätzlicher benutzerdefinierter Regelfunktionen. Alle PID-Regler verfügen über die Option zwei Regelkreise. Anwender können beide Kanäle für die unabhängige PID-Regelung von zwei Zonen oder für eine Kaskaden- und Verhältnisregelung sowie für weitere, individuell konfigurierbare Funktionen nutzen. Zusätzlich umfasst diese Option zwei unabhängige Generatoren für wahlweise unabhängige, synchrone oder asynchrone Sollwertprofile. Für einfache Verriegelungen, Sequenzen und personalisierte Berechnungen bieten die Regler 32 Logik- und 8 Rechenbausteine. Beim 1/4 DIN-Format sind bis zu acht Digital- oder Relais-Ein- und Ausgänge möglichn. Das helle, kontrastreiche Display der Benutzeroberfläche sorgt für eine deutliche Anzeige sämtlicher Informationen. Die Parametrierung erfolgt unmittelbar über das Tastenfeld am Regler oder am PC mithilfe einer Konfigurationssoftware. bj