Computertomographen Somatom Definition Flash, Bild: Siemens

Combitac inside: im Siemens-Computertomographen „Somatom Definition Flash“ sorgen die hochzuverlässigen Steckverbinder für die elektrische Kontaktierung zwischen dem Netzteil und den Detektoren. Bild: Siemens

An heißen Tagen können im Inneren von Computertomographen hohe Temperaturen herrschen. „Ungeeignete Steckverbinder können da schon mal aussteigen“, sagt Martin Yiapanas, Product Manager beim Schweizerischen Steckverbinderhersteller Multi-Contact. Dabei müssen auch in der Medizintechnik Steckverbinder zuverlässig funktionieren, auch bei sehr hohen Temperaturen und nach vielen Hunderttausend Steckzyklen. Das leisten Steckverbinder von Multi-Contact mit den eigenentwickelte Kontaktelementen, die so genannte Multilam Technologie. Auch in den Steckmodulen des modularen Steckverbindersystems Combitac sorgen Multilam-Kontaktelemente für belastbare Verbindungen. Das System fasst elektrische und andere Verbindungen in einem einzigen, auf den jeweiligen Einsatzfall zugeschnittenen Mehrfachsteckverbinder zusammen und ist so eine unkomplizierte Alternative zu mehreren Einzelverbindungen.

Steckverbinder, Bild: Multi-Contact
Einbaufertig geliefert: komplette Baugruppen bestehend aus maßgeschneiderten Combitac-Steckverbindern mit den dazu passenden Kabelkonfektionen. Bild: Multi-Contact

Sammelstecker im Trend

Immer mehr Anbieter von medizinischem Equipment stellen die Anschlusstechnik ihrer Geräte auf solche „Sammelstecker“ um. Mit Combitac lassen sich alle Versorgungsleitungen, von elektrischen Anschlüssen bis hin zu medizinischen Gasen, kombinieren. Der Steckverbinder transportiert Ströme bis 300 Ampere, Hochspannung bis fünf Kilovolt, Daten, Druckluft, Flüssigkeiten, Lichtwellenleiter und mehr. „Besonders für technische Laien ist es eine Vereinfachung, dass sich alle Verbindungen mit nur einem Steckverbinder sicher anschließen lassen“, erläutert Yiapanas. Das waren auch für das Unternehmen Ates Medica Device überzeugende Argumente. Der italienische Medizintechnik-Hersteller entwickelt und vertreibt Geräte für die kardiologische und neurologische Praxis. Bei der Konstruktion eines Diagnosegeräts für die transkranielle Magnetstimulation suchten die Entwickler einen robusten, aber dennoch kompakten Steckverbinder für den Anschluss des Handgerätes. Sie entschieden sich für Combitac. Der kompakte Stecker mit DIN-Gehäuse beherbergt drei Millimeter Stifte für Spannungen von bis zu 3000 Volt und 1,5 Millimeter Stifte für die Signalübertragung.

1001 Möglichkeiten

Ein wichtiges weiteres Anwendungsgebiet für das Sytstem ist der Operationssaal. Um effektiver zu wirtschaften, investieren in den letzten Jahren immer mehr Kliniken in multifunktionale OPs. Die Mehrfachnutzbarkeit der neuen OP-Konzepte reduziert die Investitions- und Betriebskosten. Zum Einsatz kommen dort OP-Einheiten, die sich entsprechend der anstehenden chirurgischen Eingriffe unterschiedlich konfigurieren lassen. Von großer Bedeutung ist hier die Umrüstzeit beim Wechsel der Gerätekonfigurationen für Anästhesie und Operation. Das OP-Team muss auch flexibel selbst auf kurzfristige Änderungen im OP-Plan reagieren können. Bei der Konzeption von Combitac wurde darauf geachtet, dass die unterschiedlichen Kontaktmodule aufeinander abgestimmt sind. So lassen sich Module mit hoher Packungsdichte für eine maximale Anzahl von Kontakten auf kleiner Fläche platzieren. Ein Konfigurator-Tool gibt dem Anwender die Übersicht über alle Steckmodule und erleichtert die Kombination zu einem Steckverbinder.

Langzeitverfügbarkeit

Medizintechnische Apparate durchlaufen langwierige Zulassungsprozesse – jede Änderung verursacht Kosten und wird möglichst vermieden. Deshalb spielt die Langzeitverfügbarkeit von Bauteilen und Komponenten eine große Rolle. Multi-Contact hat sich diesbezüglich über Jahrzehnte hinweg als verlässlicher Partner erwiesen. Aber auch die Zuverlässigkeit im Betrieb ist ein wichtiges Entscheidungskriterium, wie die eingangs geschilderte Begebenheit belegt. Die konstante Kontaktkraft und der Selbstreinigungseffekt der Multilam Kontaktelemente machen das System zuverlässig und wartungsarm. Combitac ist deshalb geeignet für anspruchsvolle Anwendungen mit hohen Steckzyklen und macht Schluss mit der Vielzahl von einzelnen, losen Schläuchen und Kabeln. Stattdessen gibt es nur noch einen oder wenige Steckverbinder für alle Anschlüsse.

Ein Steckverbinder, der die Kombination unterschiedlichster Verbindungen ermöglicht, ein System, das den Arbeitsplatz übersichtlich hält und die Hygienebedingungen verbessert. Der Gewinn: statt zeitintensiver Handgriffe für jeden einzelnen Anschluss, nur ein Handgriff für alle Verbindungen. hei

Technik im Detail: Combitac

Der Combitac von Multi-Contact. Bild: Multi-Contact

Die Multikupplungen verbinden Medien- und Energiekreisläufe mit einem einzigen Handgriff. Durch Kombination einzelner Module entstehen maßgeschneiderte Lösungen nach Kundenspezifikation. Erhältlich sind die Stecker in zwei unterschiedlichen Varianten: Gehäuse- oder Rackversion.

  • Anwendung: Prozess- und Serviceequipment in allen Industriebereichen
  • Nenndurchmesser (mm): von 03 bis 08
  • Stiftdurchmesser (mm): von 0,6 bis 12
  • Maximaler Betriebsdruck: bis zu 15 bar (abhängig von Bauart und Betriebsbedingungen).
  • Medien / Energie: Druckluft und Industrievakuum, Kältemittel, Elektrik, Signalverbindungen (Thermoelemente, Lichtleiter, Ethernet usw.)
  • Material: Edelstahl, Messing vernickelt, verschiedene Dichtungen auf Anfrage, vergoldete oder versilberte Kontakte.