LICs – Zylindrische Lithium-Ionen-Kondensatoren von 40 bis 270 F bei 3,8 V bis +85 °C

LICs – Zylindrische Lithium-Ionen-Kondensatoren von 40 bis 270 F bei 3,8 V bis +85 °C zertifiziert

RM Components stellt auf der Electronica 2014 (Halle B6, Stand 418) neue zylindrische Lithium-Ionen-Kondensatoren des japanischen Herstellers Taiyo Yuden vor. Durch eine Optimierung der Struktur der Kondensatoren ist es Taiyo Yuden gelungen, die obere Grenze der Betriebstemperatur bei einer maximalen Betriebsspannung von 3,8 V (minimal 2,2 V) bis auf +85 ºC anzuheben. Das Temperaturspektrum reicht jetzt von -25 bis +85 ºC. Damit lassen sich die Lithium-Ionen-Kondensatoren auch z.B. in Smart-Meter-Einheiten im Freien einsetzen. Vorgestellt werden diese LIC – Lithium-Ionen-Kondensatoren – mit einer Kapazität von 40 F, 100 F, 200 F und 270 F mit, in Relation auf die Kapazität gesehen, sehr kleinen Bauformen, d.h. sehr hohe Energiedichten.

Zylindrische Lithium-Ionen-Kondensatoren

LICs – Zylindrische Lithium-Ionen-Kondensatoren von 40 bis 270 F bei 3,8 V bis +85 °C zertifiziert

Zusätzlich verfügen diese Kondensatoren über eine lange Lebensdauer. Sie eignen sich für Back-Up-Anwendungen z.B. in Netzteilen für Smart-Meter-Einheiten, für zentrale Zählerablesesysteme, für Smart Grids (intelligente Stromnetze) und für den Einsatz in SSD (Solid-State-Drive)-Storage-Servern, um kurzzeitige Stromausfälle zu überbrücken. Des Weiteren können sie in alle mobilen Anwendungen, bei denen eine hohe Energiedichte, eine hohe Arbeitsspannung und auch eine lange Lebensdauer erforderlich ist, eingesetzt werden.

Alle Vorteile auf einen Blick:

  • hohe Kapazitäten mit 40 F, 100 F, 200 F und sogar 270 F (radial bedrahtet)
  • 1,5 fach höhere Spannungen als Doppellagenkondensatoren aufgrund einer Lithium-Ionendotierung: 3,8 V
  • 2-fach höhere Kapazität, 4-fach höhere Energiedichte als herkömmliche Superkondensatoren / Doppellagenkondensatoren
  • sehr lange Lebensdauer (1 Million Lade- und Entladezyklen) und hohe Zuverlässigkeit
  • schnelles Laden und Entladen mit hohen Strömen
  • geringe Selbstentladung: 80 mV nach 2.500 Stunden (über 100 Tage)
  • fällt nicht unter die Batterieverordnung (Transport, Lagerung und Entsorgung)

www.rm-components.de