Energieeinsparmöglichkeiten mithilfe von Hydraulik und Pneumatik waren Hauptthema des Kongresses, zu dem trotz Krise über 740 Teilnehmer aus 30 Ländern zur RWTH gekommen waren.