Parkers neue 6Mo-Rohre für einen optimierten Einsatz in rauen und korrosiven Umgebungen

Parkers neue 6Mo-Rohre für einen optimierten Einsatz in rauen und korrosiven Umgebungen

Die Auslegung von Instrumentation-Rohrsystemen in korrosiven Umgebungen hat sich durch die Weiterentwicklung der Materialeigenschaften der 6Mo-Legierungen weiter verbessert. Parker Hannifin, der weltweit führende Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, präsentiert neue 6Mo-Rohre für den Einsatz in rauen und korrosiven Umgebungen. Durch die Verbesserung der mechanischen Eigenschaften der Parker 6Mo-Rohre wird die Funktionsfähigkeit in Verbindung mit der Parker A-lok Dopppelklemmringverschraubung weiter optimiert.
Parker spielt aufgrund seiner großen Erfahrung und seines Know-how in Hinblick auf die Weiterentwicklung von korrosionsbeständigen Rohrverschraubungen eine prägende Rolle in der Offshore-Industrie.

Höchste Korrosionsbeständigkeit

Mindestens sechs Prozent Molybdänanteil machen die super-austenitische, rostfreie 6Mo-Legierung – gegenüber der 300er Standardserie oder Duplex-Edelstahl – deutlich beständiger gegen Chlorid-bedingte Lochfraß-, Spalt- und Spannungsrisskorrosion. Damit eignet sich das Material ideal für den Einsatz unter Offshore-Bedingungen, die eine besondere Haltbarkeit und Zuverlässigkeit verlangen, beispielsweise für Rohrsysteme auf Öl- und Gasplattformen in der Nordsee. Parker bietet neben den Rohren verschiedene 6Mo-Rohrverschraubungen, eine Reihe von 6Mo-Rohrschellen sowie 6Mo-Ventile und 6Mo-Ventilblöcke für die Montage von Druck- und Differenzdrucktransmittern.

Perfekte Härte

Viele Konstrukteure von Gerätesystemen spezifizieren bei der Montage von dünnwandigen Präzisionsrohren Parkers A-lok 6Mo-Doppelklemmring-Rohrverschraubungen bei Offshore-Projekten. Wie bei allen Doppelklemmring-Rohrverschraubungen muss der hintere Klemmring härter sein als das Rohr, sodass er bei der Montage in das Rohrmaterial „beißen“ kann und dadurch eine zuverlässige, druckdichte und mechanisch sichere Abdichtung erzeugt. Parker härtet die hinteren Klemmringe seiner 6Mo-A-LOK-Verschraubungen mittels seines spezifischen Suparcase-Prozesses und bietet so eine Korrosionsbeständigkeit, die auf dem Markt führend ist.

Parkers neue 6Mo-Rohre

Parkers neue 6Mo-Rohre für einen optimierten Einsatz in rauen und korrosiven Umgebungen

Viele Kunden geben bei Bestellungen ihrer Rohre lediglich einen einfachen ASTM-Standard an. Doch diese Standards garantieren nicht immer eine optimale Materialeigenschaft, wie sie für eine dauerhaft funktionsfähige Kombination von Rohr und Verschraubung notwendig ist. Ergebnis kann beispielsweise sein, dass Rohre härter sind als nötig und sich damit weniger für die Montage mit Zweiklemmring-Verschraubungen eignen.

Voll kompatible Verbindungen

Um die Sicherheit und Korrosionsbeständigkeit der Rohrsysteme bei Anwendern weiter zu verbessern, garantiert Parker, dass alle 6Mo-Rohre, die das Unternehmen selbst oder seine Distributoren bevorraten, mit seinen Verschraubungen voll kompatibel sind. Nach ausgiebigen Tests und Analysen hat Parker eine strenge Spezifikation und enge Toleranzen für die Herstellung der 6Mo-Rohre definiert, die eine äußerst präzise Kontrolle der Materialeigenschaften ermöglichen. Um die Einhaltung dieser Bestimmungen zu gewährleisten, arbeitet Parker eng mit auditierten Lieferanten zusammen. So bietet Parker neue 6Mo-Rohre mit mechanischen Eigenschaften, die perfekt auf die Leistungsfähigkeit der 6Mo-Rohrverschraubungen abgestimmt sind.

„Dass unsere hohen Qualitätskontroll-Standards für die 6Mo-Rohrsysteme nun auch die Produktionsprozesse unserer Zulieferer mit einschließen, ist ein großer Schritt vorwärts in unserer Produktentwicklungsstrategie“, erklärt Paul Shaddick, Product Manager bei Parker Hannifin Instrumentation Products Division. „Unsere Kunden erhalten jetzt die gesamte 6Mo-Verbindungstechnologie, die sie für ihre Offshore-Projekte benötigen, von uns aus einer Hand – und sie können sich somit darauf verlassen, dass alle Komponenten kompatibel sind. Das vereinfacht die Beschaffung über unseren lokalen Vertriebspartner, beschleunigt die Montage und eliminiert potentielle Leckpfade in 6Mo-Doppelklemmringverschraubungen.
Parkers 6Mo-Rohre sind in einer breiten Palette an Abmessungen von 1/4 Zoll/6 mm bis 1 Zoll/25 mm Außendurchmesser lieferbar; die 6Mo-A-LOK-Doppelklemmringverschraubungen eignen sich für die meisten Topside-Anwendungen, bei denen Drücke bis zu 413 bar/6.000 PSI herrschen.

www.parker.com