Pneumatik am laufenden Band 1

Konstruktion und Errichtung von Anlagen zur Veredelung und Weiterverarbeitung von Stahl, Edelstahl und Aluminium: Aktivitäten des Geschäftsbereichs Bandanlagen von SMS Siemag. Pneumatische Steuertafeln von Rexroth tragen wesentlich zum modularen Aufbau und modernern Automatisierung der Bandanlagen bei.

Flexibilität und Standardisierung stehen im Mittelpunkt, wenn Techniker der SMS Siemag über die Anforderungen an Bandanlagen sprechen. Denn Anwender erhalten die Hütten- und Walzwerkstechnik aus einer Hand und können die Anlagen, Maschinen, Services sowie das Verfahrens-Know-how weltweit in der Stahl-, Aluminium- und NE-Metall-Industrie einsetzen. Die Bandanlagen von SMS Siemag decken nahezu das komplette Spektrum an Veredelung, Weiterverarbeitung und Qualitätssicherung ab. Sie beizen, glühen, richten, beschichten, verzinken, verzinnen, besäumen, schneiden, wickeln auf und inspizieren. Dazu bedarf es Bewegungsabläufe, die pneumatisch oder hydraulisch realisiert werden – bis zu 250 Funktionen in einer einzigen Bandanlage.

Eben diese Funktionalität ist auch auf Seiten der Steuerungstechnik gefragt. „Einer der Hauptgründe, warum wir Rexroth-Komponenten und Systeme einsetzen“, erläutert Frank Schulze. Der Fachreferent für Funktionstechnik im Bereich Hydraulik und Pneumatik bei SMS Siemag kennt mögliche Tücken, die selbst kleinste Komponenten mit sich bringen können. „Auch bei solchen Kolossen wie Bandanlagen kann ein 30-Euro-Teil den gesamten Prozess gefährden, und dann nutzt das beste Panel nichts. Deshalb sehen wir die Vorteile unserer Anlagen auch in der durchgängig soliden Konstruktion, der Wartungsfreundlichkeit und damit langen Lebensdauer.“

Minimierter Ressourceneinsatz
Ein weiteres Merkmal der Bandanlagen von SMS Siemag ist deren minimierter Einsatz von Ressourcen. Das gilt sowohl für die benötigte Energie als auch zunehmend für die Reststoffe, die anfallen. So werden beispielsweise die Abwassermengen durch intelligenten Maschinenbau und eine ausgeklügelte Prozessführung minimiert.

Das alles erfordert dauerhafte Lösungen, zu denen vor allem die Pneumatik und Hydraulik zählen. Intelligente Pneumatik dient der Druckluftaufbereitung, Überwachung sowie Ansteuerung von Zylindern, Motoren und Linearantrieben. Zudem werden Bremsen pneumatisch gesteuert sowie das Abblasen überschüssiger Medien und Restzusätzen bei Entzunderanlagen. Schulze: „Ein Großteil der Pneumatik-Funktionen kommt im verfahrenstechnischen Bereich der Bandanlagen zum Einsatz. Wir nutzen die Pneumatik auch zur Steuerung von Klappensystemen, wie bei der Regeneration von Beizflüssigkeiten oder Beizen. Eine weitere Anwendung ist das Veredeln von Bändern.“ Hohen Ansprüchen muss auch die Hydraulik genügen. SMS Siemag setzt in erster Linie Axialkolbenpumpen und nahezu das gesamte Rexroth-Ventilprogramm – angefangen bei Wegeventilen bis hin zu Zwischenplatten und Proportionaltechnik – ein und nutzt die zahlreichen Kombinationsmöglichkeiten.

Auswahl der geeigneten Technik
Welche Technik für welche Funktion am besten geeignet ist, ermittelten die Spezialisten von SMS Siemag vor einigen Jahren in Untersuchungen bis hinunter zur kleinsten Komponente. Mit der Konsequenz drastisch verbesserter Bandanlagentechnik. Etwa hinsichtlich erheblich verkürzter Lieferzeiten, vereinfachter Durchlaufprozesse sowie höherer Qualität. Dr.-Ing. Mattthias Kretschmer, Leiter des Fachbereichs Funktionstechnik im Geschäftsbereich Bandanlagen der SMS Siemag AG, Hilden, dazu: „Die Vorteile resultieren in starkem Maße auf dem unter anderem mit Rexroth entwickelten modularen System.

Dessen Flexibilität erlaubt nunmehr die schnelle Ausrichtung auf neue Marktanforderungen.“ Zu den Highlights der neuen Konstruktion zählt die sogenannte PAR-Bürstenmaschine. PAR steht für Pneumatically Adjusted Roll und bedeutet dass die Bürstrollen pneumatisch verstellt werden. Ebenso einfach gestaltet sich das Wechseln der Bürstrollen in nur 15 Minuten. Für diese und weitere Pneumatikfunktionen liefert Rexroth standardisierte Pneumatikständer. So kommt SMS Siemag in zwei kundenspezifischen Bandanlagen mit insgesamt 120 Platten mit nur zehn Varianten aus. Schulze: „Die Position der Ein- und Ausgänge bleibt dabei stets gleich. Zudem können wir die einbaufertigen Pneumatik-Schalttafeln schnell und einfach montieren und unser Bestellwesen rationalisieren.“

Hardware- und Engineering-Prüfung
Das Grundgerüst der Steuertafeln setzt auf einem Grundgerüst aus L-Profilen auf, die bestückt werden mit ISO-Ventilen der Baureihe 581, Wartungseinheiten vom Typ NL sowie Druckschaltern und bei Bedarf auch Proportionalventilen. Neben der Hardware-Lieferung prüft Rexroth auch das von SMS Siemag erstellte Engineering auf Machbarkeit und erstellt eine Sammelstückliste sowie die Klemmenpläne zur elektrischen Anbindung der Komponenten. Der Anwender erhält das Layout der Steuertafel und die mehrsprachige Gesamtdokumentation der Pneumatik.

Technisch überzeugt zeigt sich SMS Siemag vor allem vom modularen Aufbau der Pneumatik. Schulze betont: „Wir profitieren von der Optimierung auf dem Panel, standardisierten Panel-Größen für verschiedene Anwendungen, reduzierter Anzahl unterschiedlicher Komponenten pro Auftrag und gleichen abnahmerelevanten Punkten bei unverminderter Qualität.“