VisualCAD/CAM 2017, Bild: Mecsoft Europe

VisualCAD/CAM 2017, Bild: Mecsoft Europe

Die neue Version umfasst die Module Visual Mill, Visual Turn, Visual Nest und Visual Art, die alle innerhalb der CAD-Basis-Plattform Visual CAD laufen und unabhängig voneinander oder als Bundle erworben und lizensiert werden können. Das Programm wird weiterhin als unentgeltliches Design-Werkzeug angeboten. Alle Module werden in der neuen Version überarbeitet und erweitert sein, um Kunden weiterhin die bestmögliche, nahtlos integrierte Fertigungsplattform bieten zu können. Neu ist die automatisierte NC-Programmerstellung durch Feature-basierte Bearbeitung in Solids und Mesh-Modellen, sowie die Simultane 4-Achsen-Barbeitung und das 4-Achsen-Fräsen mit Führungsfläche. Alle drei linearen und eine Drehachse können bei dieser Methode simultan verfahren. Es gibt eine neue Methode für 2½-Achsen-Nut-Fräsen mit Schnitten oder trochoidalen Werzeugwegen. Möglich sind Simulation für Zentrierbohrungen und Bohren mit Spanbrechen, Materialüberbleibsel können entfernt werden, Kanten können im simulierten Modell dargestellt werden, ebenso können Farben für Bearbeitungsoperationen basierend auf den Einstellungen für BOPs und Werkzeuge eingestellt werden. mb