Numerische Berechnungen, Bild: SolidThinking

Numerische Berechnungsumgebung für Wissenschaft und Konstruktion. Bild: SolidThinking

„Diese neuen Werkzeuge wurden im Bewusstsein darüber, wo Innovation wirklich stattfindet, entwickelt“, sagt Dr. Michael Hoffmann, Senior Vice President for Math and Systems. „Im Zeitalter des Internets der Dinge und Industrie 4.0 ist es wichtig, Lösungen anzubieten, die eine multidisziplinäre Entwicklung, unter Berücksichtigung aller mechanischen, elektrischen und regelungstechnischen Systeme, unterstützt. Denn nur so wird die Entwicklung innovativer Produkte für die verschiedensten Anwendungsbereiche von autonomen Fahrzeugen bis hin zu “Wearables“ möglich.“

SolidThinkings neue modellbasierende Entwicklungssoftware umfasst:

  • Compose bietet Ingenieuren, Wissenschaftlern und Produktentwicklern eine matrix-basierende Sprache und eine moderne Programmierumgebung auf höchstem Niveau und umfasst alle Arten mathematischer Operationen, darunter Matrix-Analysen, Differentialgleichungen, Signalanalysen und Reglerentwurf.
  • Activate ermöglicht es Produktentwicklern und Ingenieuren aus den Bereichen Systemsimulation und Regelungstechnik, mittels einer Blockdiagrammumgebung multidisziplinäre Systeme zu modellieren, zu simulieren und zu optimieren. Einzigartig ist die duale Modellierung; signalbasierte und physikalische (Modelica) Modellierung im gleichen Diagramm.
  • Embed ermöglicht es Regelungstechnikern und Entwicklern von Embedded-Produkten, dank seiner leistungsstarken „Diagramm-zu-Code“ Funktion, Multirate-Regelungssysteme sehr schnell auf den gewünschten Mikroprozessoren einzubinden.

SolidThinkings Compose, Activate und Embed sind für Kunden einfach über das globale Partnernetzwerk und über Altairs patentiertes HyperWorks Lizenzmodell verfügbar.