CAD-Datenbank, Bild: MK Group

CAD-Datenbank, Bild: MK Group

CAD-Datenbank: Transfersysteme verfügbar

MK hat die eigene CAD-Online-Datenbank um seine Transfersysteme Versamove und SPU 2040 erweitert. Ab sofort können alle zugehörigen Module heruntergeladen werden. Bei der Konstruktion von Produktionsanlagen werden in der Regel verschiedenste Maschinentypen und Arbeitsplätze durch Förderstrecken miteinander verkettet. Auf Basis von CAD-Daten werden fertig konstruierte 3D-Module importiert und performant zu einer ganzheitlichen Planung verbunden. Für eine effiziente Layouterstellung bietet die Firma ab sofort die Konstruktionsdaten aller Einzelmodule der folgenden Werkstückträgersysteme zum Download an: Versamove Sstandard, Plus, SPU 2040. Bei den Modellen handelt es sich um das Step-Format. Für die Integration sind die Module in vordefinierten Breiten, nach gängigen Standards angelegt.

Softwareunternehmen: Neue Partnerschaft

Software, Bild: Simpatec
Software, Bild: Simpatec

Die Firma Simpatec, ein Software- und Dienstleistungsunternehmen für die kunststoffverarbeitende Industrie, bietet Unterstützung bei der Entwicklung und von Bauteilen. Simulation und Beratungsdienstleistung bereiten den Weg zur Produkt- und Prozessoptimierung. Dazu kommen Erfahrungen in der Spritzgießsimulation und dem Einsatz von Moldex-3D – dem Werkzeug zur Simulation von Spritzgussvorgängen. Um eine größere Nachhaltigkeit im Markt sicherzustellen, hat das Unternehmen bereits Geschäftskooperationen mit Software- und Entwicklungsunternehmen in der Branche geschlossen. Nun gibt das Unternehmen die Partnerschaft mit CT Core Technologie, dem Softwareanbieter für 3D-CAD-Datenkonvertierung, bekannt.

Software: Energie beherrschen

Software, Bild: Pilz
Software, Bild: Pilz

Mit Pasloto bietet das Automatisierungsunternehmen Pilz eine Software zur Dokumentation von Lockout-Tagout-Prozessen (LoTo) an. So können Tätigkeitsbeschreibungen für den Umgang mit gefährlichen Energiequellen erstellt und dokumentiert werden. Ergänzend vermittelt die Firma in der dazugehörigen Schulung das notwendige Wissen rund um das Verfahren sowie den Umgang mit der Software. LoTo beschreibt die Sicherheitsmaßnahmen beim Umgang mit gefährlichen Energiequellen wie Elektrik, Pneumatik oder Hydraulik. Mithilfe der Software Berichte erstellt und die unternehmenseigenen Regeln geprüft werden. Sie erstellt das Plakat zur Dokumentation der gesamten Prozedur einer Anlage und ermöglicht es, Fotos der Maschine und der Energiequellen zum Lockout-Tagout-Plakat hinzuzufügen. mb