Ermittlung der Durchbiegung von Aluminiumprofilen, Bild: MK

Zur Ermittlung der Durchbiegung von Aluminiumprofilen werden auf Basis weniger Eingaben die drei gängigsten Lastfälle berechnet. Bild: MK

Maschinengestelle, Förderanlagen, Arbeitsplatzsysteme und andere Profilkonstruktionen müssen den unterschiedlichsten Belastungen standhalten. Daher ist es für eine sichere und stabile Konstruktion unerlässlich zu wissen, ob die eingesetzten Aluminiumprofile der Belastung entsprechend richtig gewählt wurden oder ob die Durchbiegung die zulässigen Grenzwerte überschreitet und ein anderes Profil aus dem mk Profilbaukasten verwendet werden sollte.

Für die Berechnung der Durchbiegung ist neben der Wahl des Profils nur die Angabe der Profillänge und die Einzel- beziehungsweise Streckenlast nötig. Auf Basis dieser Werte werden sofort die drei folgenden Lastfälle berechnet:

  • 1. Profil gelenkig auf zwei Stützen,
  • 2. Profil fest eingespannt auf zwei Stützen und
  • 3. Profil einseitig eingespannt.

Das Tool zeigt für jeden dieser Fälle die Durchbiegung bei punktueller Einzellast und Streckenlast an. Zur weiteren Planung kann der Nutzer auf dieser Grundlage feststellen, ob seine Konstruktion für den konkreten Anwendungsfall richtig dimensioniert ist. Die Profilauswahl aus dem umfangreichen mk Profilbaukasten wird somit erleichtert. jl