2K und 3K-Serienteile aus online vernetztem TPU-X 1

Der Einsatz von vernetztem TPU-X mit gummielastischen Eigenschaften bietet Fertigteilproduzenten die Möglichkeit den Produktionsablauf vom Werkstoff zum Fertigteil zu verkürzen und Fertigungskosten zu senken. In nur einem Arbeitsschritt können auf normalen Spritzgießmaschinen mit einer selbst entwickelten und patentierten Zusatztechnik Bauteile aus vernetztem TPU-X hergestellt werden. Die Materialeigenschaften machen TPU-X zu einer interessanten Alternative zu den bisher eingesetzten Gummimischungen. Positive Eigenschaften des thermoplastisch zu verarbeitenden Kunststoffes sind u.a. das Rückstellverhalten, Schwingungs- und Vibrationsdämpfung, Qualitätskonstanz, eine  gute Haftung zu anderen technischen Kunststoffen sowie eine gute Performance auch bei höheren Temperaturen. TPU-X bietet enormes Potenzial, um die  Marktchancen durch verbesserte oder neue Produktlösungen zu erhöhen. Serienprodukte aus TPU-X werden bereits für Zahn- und Laufräder oder für Papiertransportwellen in Druckern, Kopierern und Geldautomaten eingesetzt. Auch bei hochbelasteten Maschinenbauteilen führt TPU-X zu einer Performance-Steigerung. Ein 3K Bauteil, bei dem TPU-X mit einem Metall und einem zweiten Kunststoff ohne Haftvermittler verbunden ist, befindet sich in der Einführungsphase.

www.hunold-knoop.de