Mehrfachspannsystem, Bild: Halder

Zur wirtschaftlichen Zerspanung von mehreren Bauteilen hat Erwin Halder das Sortiment um ein neues Mehrfachspannsystem erweitert. Es bietet Anwendern hohe Spannkraft bei optimaler Ausnutzung des Maschinenraums. Bild: Halder

Müssen Formschrägen beim Spannen von Werkstücken ausgeglichen werden, um ein Verspannen zu verhindern, sind Pendelauflagen genau die richtige Lösung. Die pendelnde Kugel passt sich dabei der Formschräge des Werkstücks an. Insbesondere bei horizontalen Einbaulagen besteht jedoch die Problematik, dass die Auflagefläche der Kugel nach einem Werkstückwechsel keine neutrale Position mehr einnimmt. Dies kann beim Einlegen der Werkstücke in die Vorrichtung zu Beschädigungen am Teil führen. Die neuen Pendelauflagen von Erwin Halder mit patentierter Rückstellmechanik stellen die Kugel zuverlässig in eine neutrale Lage zurück und verhindern somit mögliche Beschädigungen.   

Um große Bauteile sicher zu positionieren und damit eine vibrationsfreie Bearbeitung zu ermöglichen, sind Spannmittel in großen Dimensionen nötig. Deswegen hat das Unternehmen auch das Spannmittelsortiment im XL-Format erweitert und eröffnet Anwendern mit den neuen Spannmitteln im Größenbereich M20/M24 neue Möglichkeiten beim ganzheitlichen Spannen von großen Werkstücken.

Federnde Druckstücke und Kugeltragbolzen

Kugeltragbolzen mit Handgriff, Bild: Halder
Die neuen Kugeltragbolzen mit Handgriff sind ohne Kran bedienbar und eröffnen so neue, universelle Anwendungsmöglichkeiten. Bild: Halder

Die Anwendungsmöglichkeiten von federnden Druckstücken sind enorm weitreichend. Sie fixieren, positionieren, helfen bei der Feinjustierung und werden als Andrückelement verwendet. Bernd Janner, Vertriebsleiter bei Erwin Halder: „Mit den neuen federnden Druckstücken mit beweglicher Kugel erweitern wir die Einsatzgebiete nochmals. Beispielsweise können die federnden Druckstücke nun dort verwendet werden, wo es auf einen möglichst geringen Verschleiß am Gegenstück ankommt oder ein haptisch beziehungsweise akustisch optimiertes Rastverhalten gewünscht ist.“

Kugeltragbolzen bietet der Spezialist künftig auch mit Handgriff an. Dadurch sind die Lasthebelmittel auch ohne Kran bedienbar und es eröffnen sich neue, universelle Anwendungsmöglichkeiten. Im Vergleich zu konventionellen Lasthebemitteln sind die Kugeltragbolzen schneller und einfacher zu handhaben. Das prädestiniert sie geradezu für häufige Lastenwechsel. So können Anwender deutlich Zeit einsparen.

Messebesucher können vom 13. bis 17. September mehr über die Neuheiten von Erwin Halder in Stuttgart auf der AMB erfahren: Halle 1, Stand B36. hei