Neue Produktlinie für Logistiklösungen von KLB Blech in Form 1

Die KLB Blech in Form GmbH, Spezialist für komplexe und hochqualitative Blech- und Metallteile mit Sitz in Herbolzheim, hat ihr Produktportfolio um eine neue Produktlinie für Logistiklösungen erweitert. KLB hat ihre Logistiklösungen auf der 16. Industriemesse i+e 2013 in Freiburg erstmalig präsentiert.

Zur Produktlinie der KLB-Logistiklösungen gehören der sogenannte Lifter, der in unterschiedlichen Hubhöhen erhältlich ist, die Palette mit Zentralverriegelung und der Bodenroller in zwei verschiedenen Abmessungen. Die KLB-Logistiklösungen sind in den unterschiedlichsten Branchen, unter anderem in der Automobil- und Elektroindustrie, der Medizin-, Feinwerk- und Solartechnik sowie der Lebensmittelindustrie einsetzbar.

„Unsere Logistiklösungen garantieren die bedarfsgerechte inner- und überbetriebliche Materialbereitstellung. Damit helfen wir unseren Kunden, ihre Logistikkosten um durchschnittlich 30% zu senken sowie Durchlaufzeiten und Lieferzeiten erheblich zu reduzieren. Auf der Industriemesse i+e 2013 in Freiburg haben wir bereits großes Interesse an unseren Logistiklösungen geweckt“, sagte Michael Kuri, Geschäftsführer der KLB Blech in Form GmbH.

Der Lifter ist in einer maximalen Hubhöhe bis 1.400 mm erhältlich, die maximale Traglast liegt bei 500 kg. Der Lifter verfügt über eine maximale Hubgeschwindigkeit von 40 mm pro Sekunde, einen elektrischen Getriebemotor mit Bremse und eine automatische Höhenerkennung. Die Arbeitshöhe ist per Lichtsensor stufenlos einstellbar. Somit ist gewährleistet, dass die zu bearbeitende Ware immer in die für den Mitarbeiter notwendige ergonomische Arbeitshöhe gehoben wird.

Die Palette mit Zentralverriegelung verfügt über ähnliche Außenabmessungen wie eine Europalette (800×1.220 mm). Die Palette ermöglicht ein einfaches und sicheres Verriegeln des Bodenrollers, einen sicheren Transport und eine höhere Packdichte. Zudem ist die Palette leicht zu befahren.

Der Bodenroller ist in den Abmessungen 400×600 mm und 600×800 mm erhältlich und wird aus verzinktem Stahlfeinblech gefertigt. Die Traglast des Bodenrollers liegt bei 350 kg.

„Die neue Produktlinie für Logistiklösungen passt hervorragend zum bisherigen Produktsortiment von KLB“, ergänzt Dr. Arnd Schaff, Vorstand Geschäftsbereich Technische Produkte bei Wuppermann, zu dem auch KLB gehört. „Bisher hat sich KLB auf die Fertigung von Blech- und Metallteilen aus Stahl, Edelstahl und Aluminium konzentriert. Damit kann KLB den größten Teil der Produktlinie Logistiklösungen selbst produzieren. Darüber hinaus bieten wir unseren Kunden mit der neuen Produktlinie für Logistiklösungen erstmalig ein eigenes Endprodukt an.“

Sonderzubehör ist auf Anfrage bereits heute erhältlich. In Zukunft soll die Produktlinie kontinuierlich erweitert werden.

www.wuppermann.de