Federnde Druckstücke mit beweglicher Kugel, Bild: Erwin Halder

Federnde Druckstücke mit beweglicher Kugel, Bild: Erwin Halder

Zu diesem Zweck hat die Firma Erwin Halder eine Variante mit rollender Kugel entwickelt und die Einsatzgebiete der federnden Druckstücke erweitert. Das Besondere ist die Lagerung der Kugel: Sie ermöglicht ein Abrollen, was den Verschleiß am Gegenstück minimiert. Die Funktion wirkt sich zudem positiv auf das haptische bzw. akustische Rastverhalten aus. Ein weiterer Vorteil federnden Druckstücke ist die elektrische Isolierung der kunststoffgelagerten Kugel. Zudem können sie in einem Temperaturbereich von -30°C bis 90°C eingesetzt werden. Neben Ausführungen mit Standard-Federkraft gibt es Varianten mit verstärkter Federkraft. Diese kommen vor zum Einsatz, wo die Arretierung sicher in Position bleiben muss. Alle federnden Druckstücke werden speziell auf Federweg und Federkraft geprüft. Ab Lager sind die federnden Druckstücke mit rollender Kugel in den Durchmessern M5, M6, M8, M10, M12 und M16 erhältlich. Zur Montage haben Anwender die Wahl zwischen Schlitz oder Innensechskant. Auf Anfrage sind Gewindesicherung und Sonderausführungen erhältlich. mb